Radreisen in Italien

Radreisen in Italien – Radreisen ins Dolce Vita

Wer Italien sagt, der meint Genuss und nochmals Genuss und wieder… Genuss. Der Begriff Dolce Vita und Italien scheinen eng miteinander verzahnt. Italien – Land der Liebe, des guten Essens, zu dem guter Wein serviert wird. Wenn auch jedes Klischee irgendwo eine Übertreibung darstellt, so ist diese Übertreibung in Bezug auf Italien zumindest nicht allzu groß. Würde das Wort Genussradeln nicht bereits existieren, in Italien würde man es erfinden. Sie glauben das nicht? Dann kommen Sie mit, schwingen Sie sich in Gedanken aufs Rad und radeln Sie los.

Radurlaub in Italien – hinein in den Norden von Italien

Werfen wir zunächst einen Blick auf den Norden von Italien und schauen, wohin uns Radreisen hier bringen könnten. Zu Norditalien gehört etwa Venetien – Goethe verbrachte bereits auf seiner Italienreise von 1786 bis 1788 einige Zeit hier. Vielleicht würde auch er heute das Fahrrad benutzen, um Italien zu erkunden? Herrliche Städte wie Verona und Venedig liegen in Venetien. Die Lagunenstadt Venedig war einst eine der bedeutendsten Städte Europas und Vieles vom alten Glanz spürt man bis heute. Venedig ist Kultur – Stadt, Stadt der Gondeln, Kirchen und Paläste. Rückenwind Reisen bietet beispielsweise Touren von Bozen aus nach Venedig an. Südtirol empfängt Sie als Startpunkt der Reise, die ebenso zum Natur- wie zum Kultur – Erlebnis wird. Trient und der Gardasee sowie Verona als berühmte Opernstadt werden zu attraktiven Zwischenstationen, bevor Sie Venedig erreichen. Gepäcktransport ist natürlich inklusive. Wer den Gardasee nicht als Zwischenetappe, sondern als Mittelpunkt für seinen Radurlaub bevorzugt, der wählt vielleicht Radreisen wie die Sternfahrt am Gardasee des Radreise-Veranstalters Rückenwind Reisen. „Augenstern“ nannte der römische Lyriker Catull diesen See. Recht hatte der Mann! Vielleicht ist auch Südtirol zu schade, um von hier aus allzu schnell aufzubrechen? Dann nutzen Sie den Drau – Radweg für Touren durch die sonnigste aller Alpenregionen oder folgen Sie ein Stück weit der Etsch durch Südtirol.

Radreisen in Italien – Willkommen in der Toskana

Einen ebenso klangvollen Namen wie Venetien und Venedig hat die Toskana für Italien – Freunde. Olivenhaine, sanfte Hügel. Weinberge formen die Landschaft, in der wahre Schätze der Kultur ihren Sitz haben: Städte wie Florenz – das italienische Athen – liegen in der Toskana und quellen über vor Sehenswürdigkeiten.

Radreisen in Italien – noch mehr klingende Namen

Italien ist reich an klingenden Namen; Mailand ist auch so ein Name, er begeistert Mode- und Opernfreunde, Fußballfans, Kunstliebhaber gleichermaßen. Radeln Sie los: Auch für Mailand können Sie geführte Radreisen ebenso buchen wie Touren, die Sie individuell befahren. Mit Bauten wie dem Mailänder Dom dokumentiert die Stadt einstmalige Größe und zeigt gleich darauf, dass sie bis heute nichts an Größe verloren hat. Mailand ist ein Erlebnis und mit Sicherheit eins, auf dass Sie sich bei Ihrem Radurlaub freuen können. Und dann wäre da noch… Rom als Hauptstadt des Landes. Die ewige Stadt. Rückenwind Reisen bietet bei seinen Radreisen eine Fahrt von Florenz nach Rom an. Genießen Sie Kunstschätze in Assisi, Spoleto oder Perugia, bevor Sie Rom erreichen. Auch die ewige Stadt wird Sie lehren, was Dolce Vita wirklich bedeutet.

 

Sie lieben die sonnigen Küsten Italiens? Entdecken Sie auch unsere Spanien sowie Rad & Schiff Reisen.

Sternfahrt Bassano del Grappa

Von Bozen nach Venedig

Von den Dolomiten zum Gardasee

Zauberhafte Toskana

Toskana Sternfahrt