Radurlaub Normandie
Rad und Schiff Frankreich
Rad und Schiff MS Fleur

Rad & Schiff von Montargis nach Paris

Vom quirligen Großstadtleben ins ländliche Idyll

Diese Reise beginnt in Paris, wo Sie die Fleur inmitten der Stadt, nicht weit der Notre Dame, finden werden. Wir folgen der Seine in südlicher Richtung. Diese Umgebung besitzt eine reiche, königliche Vergangenheit, die sich u.a. durch das glanzvolle Schloss von Fontainebleau widerspiegelt. Genauso beeindruckend sind auch die Gärten, die die französischen Könige von ihren Hofarchitekten anlegen ließen. Wir durchkreuzen die Wälder von Fontainebleau hin zum Künstlerdorf Barbizon. Wir folgen der Seine bis Moret-sur-Loing, einem zauberhaften Dörfchen am Ufer der Loing. Von dort aus geht es weiter über den Kanal ‘du centre’ zu den schönen mittelalterlichen Städten Ferrières und Chateau-Landon. Unser Zielpunkt ist Montargis, das der Stadt mit seinen vielen Kanälen einen ganz eigenen Charme verleiht.

Frankreich

Leicht

  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Geführte Reise
Ilka Lange
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Ferien mit Rat und Tat zur Seite"
Ilka Lange

Reiseverlauf

14:00 Uhr Die Reise beginnt in Montargis, welche mit 15.000 Einwohnern nach Orleans die größte Stadt der Loiret ist. Leider wurde diese ehemalige königliche Residenz im 16. Jahrhundert durch einen Brand zerstört. Aber die verbliebenen Kanäle verleihen dieser Stadt noch heute ihren ganz besonderen Charme.
15:00 Uhr Willkommen
16:00 Uhr Sicherheitshinweise
18:15 Uhr Begrüßungsgetränk
18:30 Uhr Dinner
20:00 Uhr Stadtrundgang

Von Montargis aus folgen wir mit dem Rad der l’Ouanne nach Château-Renard, wo wir die Ruinen eines Schlosses aus dem 10. Jahrhundert besuchen können. Wir besuchen das Museum vivant de l’apiculture (Imkermuseum). Dort können wir dem Imker über die Schulter schauen und den herrlichen Honig genießen. Heute gibt es kein Abendessen an Bord. Sie können eines der französischen Restaurants von Montargis besuchen.

Frühstück während der Fahrt. Heute führt uns die Tour durch die schönen, alten Wälder von Montargis, nordöstlich der Stadt. Danach besichtigen wir das mittelalterliche Städtchen Ferrieres, deren alter Stadtkern noch sehr gut erhalten ist. Und mitten zwischen den engen Gassen finden wir ein bildschönes Kloster. Weiter geht es mit dem Rad nach Egréville, wo wir den Skulpturengarten Bourdelle besuchen. Ende der heutigen Tour ist das ländliche Néronville.

Heute radeln wir durch ein Gebiet, das bereits in der gallo-römischen Zeit bewohnt war. Unser erstes Ziel ist Chateau-Landon, einem hübsch gelegenen Städtchen, wo wir die Abtei von St.-Séverin aus dem 13. Jahrhundert besuchen. Ein ortskundiger Stadtführer erzählt uns von den Besonderheiten der Stadt. Heute beenden wir unsere Tour in Nemours. Dort können wir das Schloss oder auch das prähistorische Museum der Ile-de-France Region besuchen.

Heute bleiben wir im Tal der Loing und besuchen Grez-sur-Loing. In der Stadthalle können wir einige schöne impressionistische Gemälde bewundern. Endziel ist Moret-sur-Loing, ein reizendes mittelalterliches Festungsstädtchen, das strategisch am Ufer der Loing gelegen ist. Hier sammelte der Künstler Sisley die Eindrücke für seine schönen impressionistischen Gemälde.

Heute führt uns die Tour durch die wunderschönen Wälder von Fontainebleau. Erstes Ziel ist das Künstlerdorf Barbizon, wo seit Anfang des 19. Jahrhunderts viele Künstler ihre Inspiration fanden. Eine Gruppe Landschaftsmaler gründete in dieser Zeit die ‘Schule von Barbizon’. Wir besuchen das örtliche Museum. Danach setzen wir unseren Weg weiter zum Schloss von Fontainebleau fort. Es war bei den französischen Königen besonders wegen der vielen Jagdmöglichkeiten in den umliegenden Wäldern beliebt. Im Schloss selbst befindet sich u.a. ein Museum von Napoleon. Auch sonst ist Fontainebleau eine nette Stadt, die zum Spazieren und shoppen einlädt. Ziel unserer Tour ist Melun, einer Stadt, die auch als ‘le domaine des reines blanches’ bekannt ist, da sie damals  der Wohnsitz der Witwen der französischen Könige war.

Von Montargis aus radeln wir entlang der l’Ouanne nach Château-Renard, wo wir die Ruinen eines Schlosses aus dem 10. Jahrhundert besuchen können. Wir besuchen das Museum vivant de l’apiculture (Imkermuseum). Dort können wir dem Imker über die Schulter schaueWir nähern uns Paris, was bedeutet, daß wir mit mehr Verkehr rechnen müssen. Am Morgen gibt es eine kurze Fahrradtour entlang den Ufern der Seine zur Schleuse von Evry, von wo wir mit der Fleur nach Paris weiterfahren. Lunch an Bord. Der Liegeplatz der Fleur befindet sich im Stadtzentrum von Paris, nicht weit entfernt von der Notre Dame. Nach das Abendessen können Sie teilnehmen an einen Stadtrundgang.n und den herrlichen Honig genießen.

Nach dem Frühstück um 09:00 Uhr: Ende der Reise und Ausschiffung.

Tourencharakter

Die Route verlauft vorwiegend auf Nebenstraßen - für Genussradler gut geeignet.

Radurlaub Normandie

Preise & Termine

Alle Daten für 2018 auf einen Blick
Saison 1
14.07.2018 | 28.07.2018 | 11.08.2018 | 08.09.2018 |
R+S Montargis - Paris, MS Fleur, FR-SESMP-08G
Basispreis
1150,00

Eigene Räder können nicht mitgebracht werden.

Preis
Elektrorad
11-Gang-Leihrad, Freilauf
165,00
80,00

Leistungen & Extras

  • Reise und Unterkunft an Bord in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Mahlzeiten; 7x Frühstück, 6x Lunchpaket, 6x Dreigänge Abendessen (1x Diner in Montargis exkl.)
  • Benutzung von Bettwäsche und Handtücher (Handtuchwechsel auf Wunsch täglich), tägliche Kabinenreinigung
  • Begrüßungsgetränk und Informationsgespräch am ersten Abend
  • Reiseleitung (deutsch-, englisch- & niederländischsprachig) für geführte Radtouren
  • Eintritt Garten Bourdelle
  • Eintritt Imker Museum
  • Täglich Kaffee und Tee

Anreise/Parken/Abreise

  • Bahnhof Paris - Gare de Lyon, ca. 1 km vom Anleger
  • Rücktransfer per Bahn zum Einschiffungshafen ca. €20,-/Person
  • Parkplätze in Paris: Gare de Lyon (Quay de Bercy), ca €80,-/Woche, buchbar unter www.parisfranceparking.de/parkplatz-gare-de-lyon-paris.html

Teilnehmerzahl:

  • keine, garantierten Abfahrten

Hinweise

  • Fahrplan- und Programmänderungen sind grundsätzlich vorbehalten. Wenn wegen Niedrig- oder Hochwasser eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Skipper das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern (dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund).
  • Bitte beachten Sie, dass der Kabinenstauraum sehr begrenzt ist. In Ihr Urlaubsgepäck gehören unbedingt gute Regenkleidung (Jacke und Hose), ein Fahrradhelm, Sonnenhut und Sonnenschutz sowie Sportschuhe.
  • Sonderwünsche beim Essen wie Diätkost oder vegetarisches Essen werden nach Rücksprache und Möglichkeit gern berücksichtigt. Der Aufpreis hierfür beträgt ca. € 25,- pro Person/Woche (direkt zu zahlen). Bitte informieren Sie uns bei Buchung.

Diese Tour hat 1 weitere Reisevariante

Unterkünfte

Newsletter
Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer bestens informiert!