Radtouren durch die Provence

Jeder, der an die Provence denkt, assoziiert sofort blühende Lavendelfelder, mediterrane Kochkunst, lebendige Märkte, eine wunderschöne Landschaft und vieles mehr – eben das typisch südländische Flair. All das lässt sich auf dieser Radtour mit allen Sinnen genießen.

Die Provence erstreckt sich von der Rhône über die  Provenzalischen Voralpen und dem Maurenmassiv bis in die Seealpen (Alpes Maritimes) und die Cottischen Alpen (Queyras und Haute Ubaye) sowie bis an die Grenze Italiens.

Auf dieser Radtour erwartet Sie eine vielfältige Landschaft:  von hügeligen Weinbergen, an Obstgärten entlang, über spektakuläre Aussichtspunkte, bis hin zur einzigartigen Landschaft der Camargue.
Unterwegs bieten sich viele Möglichkeiten, die provenzalischen Köstlichkeiten zu genießen, oder lassen Sie sich auf den Märkten für ein typisch französisches Picknick inspirieren mit einem guten Rotwein, einem frischen Baguette sowie einem würzigen Ziegenkäse, aber ebenso gibt es unterwegs zahlreiche nette Restaurants, die zu einem Zwischenstopp einladen. Beginnen Sie mit der klassischen „Tapenade“, einer würzigen Olivenpaste bestehend aus Oliven, Kapern und Anchovis, oder wie wäre es mit der „Daube provencale“, einem typischen Schmorgericht, welches häufig mit Rind- oder Lammfleisch zubereitet wird. Auch sehr schmackhaft ist ein leckeres Ratatouille mit den aromatischen Kräutern der Provence.

Radreisen Provence
Theater in Orange

 

Orange
Orange wird gern als Tor zur Provence bezeichnet. Nutzen Sie die Gelegenheit zur Besichtigung des gut erhaltenen Römischen Theaters aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. sowie des Triumphbogens (beides UNESCO-Weltkulturerbe). Bekannt ist die alte römische Stadt auch vor allem wegen des Opernfestivals „Chorégies d’Orange“, welches jedes Jahr im Sommer im „thêâtre antique“ stattfindet.
 

Chateauneuf-du-Pape
Die vielen Kellereien in dem hübschen Ort Chateauneuf-du-Pape laden ein zur Verkostung des legendären Weins mit gleichem Namen. Beschwingt geht es dann weiter nach Orange.
 

Radurlaub Frankreich Avignon

Avignon
Die an der Rhône gelegene Stadt ist vor allem bekannt für den Papstpalast und die unvollendete Brücke.  Avignon war von 1309 bis 1423 Sitz des Papstes, Auf die Bezeichnung Cité des Papes ("Stadt der Päpste") ist die Stadt heute noch stolz.

In Avignon befindet sich noch zur Hälfte die legendäre Pont d'Avignon, welche vor allem durch das Volkslied Berühmtheit erlangte: L'on y dance - man konnte auf der Brücke tanzen, Die Brücke war lange Zeit die einzige Möglichkeit, die Rhône zu überqueren. Sie stürzte im 17. Jahrhundert wegen gewaltiger Rhône-Hochwasser mehrfach ein und wurde zum wiederholten Mal wieder aufgebaut, bis man sie nach den Zerstörungen von 1669 aufgab.

Bekannt ist die Stadt auch wegen des Theaterfestivals (festival d’Avignon), welches jedes Jahr in den letzten 3 Juli-Wochen stattfindet.
 

Saint Rémy
Besonders sehenswert ist auch die hübsche Stadt Saint-Rémy-de-Provence Mit ihren von Platanen gesäumten Boulevards, den kleinen Gassen, vielen Boutiquen, Restaurants und Cafés hat die Stadt schon immer Künstler und berühmte Persönlichkeiten magisch angezogen. Genießen Sie das besondere Flair dieser charmanten Stadt.

Das Kloster Saint-Paul-de-Mausole war im 18. Jahrhundert eine Heilanstalt, wo sich Vincent van Gogh von Mai 1989 bis Mai 1890 aufgehalten hat. Inspiriert von den Olivenbäumen und Zypressen in der Umgebung entstanden hier zahlreiche seiner Werke. Sein ehemaliges Zimmer wurde wiederhergerichtet und kann besichtigt werden.

 

Les Baux
Hoch hinauf geht es zu dem hübschen Ort Les Baux. Flanieren Sie durch die romantischen kleinen Gassen bis zur Burgruine. Von dort haben Sie einen phantastischen Blick auf den Naturpark Alpillen.

Radtouren durch die Provence Les Beaux
Radreisen Frankreich

Arles
Die an der Rhône gelegene Stadt Arles ist den Kunstliebhabern vor allem wegen des berühmten Malers Vincent van Gogh bekannt, der sich von der Schönheit der Landschaft, der ungewöhnlichen Farben und des Lichts inspirieren ließ. Genießen Sie einen Kaffee im legendären „Café de la Nuit“ am Place du Forum, welches vom Künstler als Gemälde verewigt wurde.

Sie können in der hübschen kleinen Stadt aber auch auf den Spuren der Römer wandeln: wie wäre es mit einer Besichtigung der Arena aus dem 1. Jahrhundert? Bis zu 20 000 Menschen sahen sich hier seinerzeit die spektakulären Gladiatorenkämpfe an.

In Arles wird die Stierkampfsaison in jedem Jahr mit der Osterferia eröffnet. Meistens finden in der Arena zwei Stierkämpfe pro Tag statt. 4 Tage herrscht in der Stadt Volksfeststimmung mit vielen Musikdarbietungen und Paraden. Zahlreiche Bodegas sorgen für das leibliche Wohl.

Lassen Sie den Abend ausklingen in einem der charmanten Restaurants und flanieren Sie durch die hübschen engen Gassen.

Camargue
Erkunden Sie heute eine ganz andere Landschaftsform in der Provence. Lassen Sie den Blick weit schweifen über die endlosen Salzsteppen des ehemaligen Sumpfgebiets. Heute ist die Camargue fast ausschließlich Naturschutzgebiet. Zu den mehr als 340 Vogelarten gehören natürlich klassischerweise die rosa Flamingos, aber auch Stiere und die weißen Camarguepferde kommen jedem bei dem Stichwort Camargue sofort in den Sinn.

Radreise Provence
Nimes
Nutzen Sie aber auch die Gelegenheit zu einem Bummel durch die malerische Altstadt von Nimes.

Nimes
Nimes ist die größte Stadt auf Ihrer Rundtour und ebenfalls für ihr antikes Erbe bekannt. Sehr zu empfehlen ist die Besichtigung des gut erhaltenen römischen Amphitheaters. In dieser Arena aus dem 1. Jahrhundert finden auch heute noch regelmäßig Veranstaltungen statt, darunter auch jeweils im Mai und im September die berühmten Stierkämpfe (Feria). Ebenso zu empfehlen ist ein Besuch des Fontaine-Gartens, ein idyllischer Park aus dem 18. Jahrhundert mit typischen mediterranen Pflanzen. Vom Magne-Turm aus, auf dem Cavalier-Berg gelegen, haben Sie einen herrlichen Blick über die Stadt.
 

Pont du Gard
Heutiger Höhepunkt Ihrer Reise ist sicherlich das imposante Aquädukt aus der Römerzeit. Die römische Brücke, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, mit einer Höhe von 49 Metern und einer Länge von 275 Metern, ist hervorragend erhalten und ein Meisterwerk der Ingenieurskunst. Einen Besuch des Pont du Gard und des dazugehörigen Museums sollten Sie sich also auf keinen Fall entgehen lassen.
Ein besonderes Erlebnis ist es, das Monument vom Fluss aus zu erkunden. In der Nähe von Collias können Sie Kanus mieten und ab Collias innerhalb von etwa zwei Stunden mit dem Kanu zum Pont du Gard paddeln.
 

Radurlaub Provence
Radurlaub Provence

Uzès
Uzès ist ein kleines idyllisches Städtchen. Der Stadtkern mit vielen Renaissancebauten ist fast vollständig erhalten und lädt zum Flanieren ein. Sehr beliebt ist auch der Markt auf dem „Place aux Herbes“, welcher mittwochs und samstags stattfindet. Sehenswert ist der hübsche mittelalterliche botanische Garten (Jardin Médiéval d’Uzés) mit mehr als 450 Pflanzen.
 

Nach einer letzten etwas anspruchsvolleren Etappe geht eine eindrucksvolle Tour zu Ende. Sicherlich bleiben viele wunderbare Eindrücke an eine Radtour der Sinne durch die unvergleichliche Provence.