Radreise Donau-Radweg
Radreise Donau-Radweg
Radreise Donau-Radweg
(2)

Donau-Sparfüchse

Entlang der Donau - der beliebteste europäische Radweg

Die Donau für Sparfüchse

Starten Sie Ihre Reise in Passau und radeln Sie entlang der Donau in die Donaumetropole Wien. Dieses Angebot haben wir mit spitzer Feder speziell für Sparfüchse kalkuliert. Eine frühzeitige Buchung empfiehlt sich, da die zur Verfügung stehenden Zimmer begrenzt sind!

Und eine Besonderheit bei dieser Tour-Variante ist, dass die Rückfahrt mit der Bahn nach Passau inklusive ist (exkl. Rad). Oder wählen Sie anstelle der Bahnrückreise die komfortablere Rückreise (Abholung nachmittags direkt vom Hotel in Wien) mit unserem Transferbus für nur € 30,- pro Person (inkl. Rad).

Österreich
Leicht
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Reise
Anke Tammen
+49 (0)441 485 97 15 Kontaktieren
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Ferien mit Rat und Tat zur Seite"
Anke Tammen

Tourenverlauf

Flanieren Sie durch die „Neue Mitte“ der Drei-Flüsse-Stadt Passau, die als autofreie Fußgängerzone komplett neu gestaltet wurde. Die Veste Oberhaus und der Dom mit der größten Kirchenorgel der Welt (ca. 18.000 Orgelpfeifen, täglich außer Sonn- und Feiertag um 12.00 Uhr Orgelkonzert) sind zwei der wichtigsten Sehenswürdigkeiten.

Auf dem Donauradweg durchqueren Sie das obere Donautal und passieren den Ort Engelhartszell, mit der beeindruckenden Stiftskirche des Klosters Engelszell. Sie radeln weiter über Niederranna und nähern sich schon einem der  Höhepunkte, der „Schlögener Schlinge“. Der zweitgrößte Strom Europas wird hier vom Granit der Böhmischen Masse zu einem einzigartigen 180° - Richtungswechsel gezwungen. Während eine Fähre Sie ans andere Ufer übersetzt, haben Sie genügend Zeit dieses Naturphänomen zu betrachten. (ca. 40 km)

Weiter durch das Grün des Eferdinger Beckens über den Donaumarkt Aschach, Ottensheim und Wilhering in die oberösterreichische Landeshauptstadt Linz. Nach dem Motto: „In Linz beginnt‘s“ bieten sich die zahlreichen Lokale in der historischen Altstadt zu einer Einkehr an. Als weitere Höhepunkte von Europas Kulturhauptstadt 2009 können Sie die herrliche Aussicht vom Pöstlingberg oder einen Spaziergang entlang der Donaulände genießen. (ca. 65 km)

Zur Abwechslung geht es für Sie ein Stück weg vom Flusslauf der Donau nach St. Florian (Augustiner Chorherrenstift) und nach Enns. In Enns besichtigen Sie den Stadtplatz mit dem 60 Meter hohen Stadtturm, dem Wahrzeichen der ältesten Stadt Österreichs oder besuchen Sie die archäologische Sammlung im Stadtmuseum Lauriacum. Nun fahren Sie wieder entlang der Donau und erreichen zunächst das wundervollen Barockstädtchen Grein. Hier besteht für Sie die Möglichkeit, sich einen Eindruck vom ältesten noch bespielten Stadttheater Österreichs zu machen. Dazu können das Schifffahrtsmuseum oder die Greinburg besichtigt werden. (ca. 55 km)

Der einst von den Schiffsleuten gefürchtete Donauabschnitt erwartet nun die Radler – der Strudengau. Wo früher gegen die Strömungen der Donau angekämpft wurde, kann heute gemütlich geradelt werden. In Maria Taferl thront hoch über der Donau eine prächtige Wallfahrtskirche, die jährlich tausende Pilger anzieht. In Melk sollten Sie heute kurz inne halten und Ihren Blick nach oben richten – sonst entgeht Ihnen die Schönheit des Stift Melks, das dort über der Donau thront. (ca. 55 - 65 lm)

Sobald Sie die Stadt Melk hinter sich gelassen haben, fahren Sie ein in die Landschaft der Wachau, wo sich Ihnen das bezaubernde Ambiente der dort typischen Obstgärten und Weinberge bietet. Über die Weinstädtchen Spitz, Weißenkirchen und vorbei an der Burgruine Dürnstein und Krems schließen Sie in Traismauer bzw. in Tulln die Etappe ab. (ca. 50 - 60 km)

Mit den letzten Kilometern der Radreise erreichen Sie ganz entspannt die Donaumetropole Wien. Nach Ihrer Ankunft beziehen Sie Ihr Zimmer und können den Rest des Tages alle Vorzüge der Stadt genießen. Gönnen Sie sich einen „Verlängerten“ und ein Stück der bekannten Sachertorte in einem der typischen Kaffeehäuser Wiens. Bummeln Sie über Wiens Parade-Einkaufsstraße, die Mariahilfer Straße, besuchen Sie den Stephansdom oder besichtigen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten mit einer Fahrt in einem der berühmten „Fiaker“. (ca. 50 - 65 km)

Charakteristik

Entlang der Donau flach oder leicht bergab, fast durchgehend auf einem gut ausgebauten Radweg ohne motorisierten Verkehr. Nur ganz kurze Abschnitte verlaufen auf Nebenstraßen – streckentechnisch ist der Donau-Radweg das Musterbeispiel einer Radreise.

Karte Radtour Donau-Radweg
Radurlaub Deutschland

Preise & Termine

Alle Daten für 2019 auf einen Blick
Saison 1
06.04.2019 - 12.04.2019
10.10.2019 - 12.10.2019
Saison 2
13.04.2019 - 26.04.2019
21.09.2019 - 09.10.2019
Saison 3
27.04.2019 - 24.05.2019
31.08.2019 - 20.09.2019
Saison 4
25.05.2019 - 30.08.2019
Donau-Radweg 8 Tage, Anreise Passau, AT-DORPW-08X-PA
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
Zuschlag Halbpension (Abendessen: meist mehrgängig, teilweise außerhalb der Unterkunft mit Wertgutschein)
399,00
165,00
145,00
469,00
165,00
145,00
539,00
165,00
145,00
569,00
165,00
145,00
Saison 1
06.04.2019 - 12.04.2019
10.10.2019 - 12.10.2019
Saison 2
13.04.2019 - 26.04.2019
21.09.2019 - 09.10.2019
Saison 3
27.04.2019 - 24.05.2019
31.08.2019 - 20.09.2019
Saison 4
25.05.2019 - 30.08.2019
Passau
Zusatznacht im EZ/ÜF
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Wien
Zusatznacht im EZ/ÜF
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
84,00
55,00
98,00
65,00
84,00
55,00
98,00
65,00
84,00
55,00
98,00
65,00
84,00
55,00
98,00
65,00
Preis
Leihrad 21-Gang
Leihrad 7-Gang
Elektrorad
75,00
75,00
170,00
Preis
Transfer
35,00

Leistungen & Extras

  • 7 Übernachtungen in Hotels wie beschrieben
  • Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • Bei Halbpension 6 x 3-gängiges Abendessen (in Wien ÜF)
  • Persönliche Toureninformation
  • Donaucard für Oberösterreich
  • 1x Fährfahrt Au – Schlögen inkl. Rad
  • Bahnrückreise exkl. Rad nach Passau
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • GPS - Daten auf Wunsch verfügbar
  • Leihradversicherung
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • Service-Hotline

Nicht inkludierte Leistungen

  • An- und Abreise
  • Parkgebühren
  • Kur- und Ortstaxe soweit fällig
  • Transfers
  • fakultative Besichtigungen
  • Reiseversicherung
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs

 

An-/Rückreise sowie Parkinformationen

  • Bahnhof Passau
  • Öffentliche Garage ca. € 30,- / Woche, zahlbar vor Ort, keine Reservierung möglich!

 

  • Rücktransfer per Kleinbus ab Wien (Hotel), täglich ca. 15.30 Uhr, Aufpreis gegenüber dem inkludierten Bahntransfer € 35,- pro Person inkl. Rad, Dauer ca. 3,5 Stunden, Reservierung erforderlich, zahlbar vor Ort!
  • Bahnrückreise exkl. Rad nach Passau ist im Reisepreis enthalten!

Bewertungen

3,5 von 5 Sternen (2 Bewertungen)
3 Sterne
Petra B. DE | 06.05.2019
Donauradweg Sparfüchse
Für uns waren die Strecken teilweise zu lang; insbesondere die Strecke Linz - Grein und die letzte Strecke bis Wien. Bei den Distanzen würden wir E-Bikes empfehlen., sonst hat man zu wenig Zeit für Besichtigungen. Wir würden kleine, familiäre Hotels, die an der Strecke liegen, bevorzugen; keine Business Hotels.
Anke Tammen
Anke Tammen antwortete:
Vielen Dank, dass Sie eine Bewertung abgegeben haben! Wir freuen uns, dass Ihnen die Reise so gut gefallen hat. Sie haben recht, ein E-bike erlaubt natürlich mehr Zeit für die schönen Dinge links und rechts, gerade wenn die Etappe mal etwas länger ist. An der Donau können allerdings einige Strecken wie z.B. Wachau – Wien auch mit dem Zug verkürzt werden. Den Gästen, die kleine und familiäre Unterkünfte bevorzugen, empfehlen wir die Kategorie C (Landgasthöfe und Pensionen).
4 Sterne
Stefan und Anja B. DE | 14.07.2018
Wir mussten die Strecke von Grein nach Krems in einem Tag zurücklegen. Dies war absolut zu lang. Gern hätten wir uns noch das Kloster Melck angesehen und die Wachau genossen. Eine Übernachtung in Weißenkirchen wäre schön gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter
Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer bestens informiert!