Stornogebühren bei Reisestorno wegen Corona

das Coronavirus (Covid-19) hat mittlerweile gravierende Auswirkungen auf viele Bereiche des öffentlichen Lebens, auf Menschen, Unternehmen und Kulturbetriebe im Land. Auch wir als Reiseveranstalter spüren das. Eine Reihe unserer Gäste hat ihre Reise mit uns aus Sorge vor dem Virus storniert, obwohl sie sich sehr auf den Radurlaub mit uns gefreut haben. Wir verstehen diese Entscheidung, die vielen von ihnen schwergefallen ist. Und wir canceln aktuell bisweilen auch selbst Reisen, weil Länder wie Dänemark ihre Grenzen derzeit für Touristen geschlossen haben.

Wir vom Rückenwind Reisen Team haben großen Respekt vor der aktuellen Situation und wissen selbst nicht, wie sich die Dinge weiterentwickeln. Wie viele unserer Kunden schwanken wir zwischen Sorge und Zuversicht. Vorsicht und Besonnenheit gehören zurzeit zu den wichtigsten menschlichen Eigenschaften. Nicht zuletzt in unserer eigenen Arbeit merken wir, dass Entscheidungen anstehen, die bisweilen für Unmut sorgen.

Derzeit werden wir öfters gefragt, ob wir angesichts der aktuellen Situation bei Reisestornierungen nicht auf die Stornogebühren verzichten. Solche Anfragen verstehen wir sehr gut und wir würden ihnen gern entsprechen. Aber wir können es leider nicht. Sobald jemand eine Reise bei uns bucht, beginnt unser Team für einen schönen Urlaub der jeweiligen Person zu arbeiten. Wer uns kennt, weiß, dass großartige Reiseerlebnisse unserer Gäste von Anfang an unser wichtigstes Ziel als Reiseveranstalter waren und noch immer sind. Das und die hohe Zufriedenheit von Reisenden ist unser Erfolgsrezept und hat unser Unternehmen so wachsen lassen, dass wir heute über 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen. Wir als Rückenwind Reisen sind stolz auf jeden einzelnen und auf seine Arbeit.

Als Reiseveranstalter und Unternehmer tragen wir Verantwortung, weil uns Menschen ihre wertvolle Urlaubszeit anvertrauen. Zugleich sind wir verantwortlich dafür, unseren engagierten Teamern einen sicheren Arbeitsplatz zu bieten und unser Unternehmen durch schwierige Zeiten wie die aktuelle zu führen. Wir haben in den letzten Jahren wirtschaftlich erfolgreich gearbeitet und dabei viel in unsere Reisen und unseren Service reinvestiert. Deshalb sind wir zwar wirtschaftlich gut aufgestellt, müssen aber – wie viele andere Unternehmen – in Zeiten des Coronavirus dennoch mit Bedacht und hart kalkulieren. Deshalb können auf die in unseren AGB festgelegten Stornogebühren leider nicht verzichten. Was wir aber können und gerne tun: Wir bieten unseren Gästen bis zu einem Zeitpunkt von vier Wochen vor Beginn der von ihnen gebuchten Reise kostenlose Umbuchungen für genau dieselbe Reise zu einem späteren Zeitpunkt.  

Aktuell können wir Ihnen noch nicht sagen, welche Reise zu welchem Zeitpunkt in dieser Saison stattfinden wird. Täglich gibt es neue Nachrichten rund um den Coronavirus und täglich verändert sich die Lage. Wir wissen, dass das eine sehr unbefriedigende Situation ist, die sich hoffentlich bald verbessert. Von Herzen wünschen wir Ihnen, dass Sie gesund bleiben, und wir würden uns freuen, Sie irgendwann auf einer unserer Reisen begrüßen zu können

Ihr Rückenwind Reisen Team