Bike Tour Baltic Sea
Bike Tour Baltic Coast
Bike Tour Baltic Sea
(7)

The baltic coast cycle path

From Lübeck to Flensburg

This cycle tour first takes you from the Hanseatic town of Lübeck to the somewhat hilly surroundings of Holstein's Switzerland to Flensburg. In small fishing villages, you can taste freshly caught fish and climb up Germany's oldest lighthouseand even take in a quick trip to Brazil or California. Steep cliffs are witness to Mother Nature's strength and the expansive countryside to her tranquility. Old harbour towns, steeped in history, are also along your path, as are the beautiful sandy beaches in Timmendorf and Scharbeutz. So don't forget to pack your swimming gear before you set off on the Baltic Coast Cycle Path!

Germany

Easy

  • 8 Days / 7 Nights
  • Self-guided Tour
"I will help you with the planning of your holidays with advice and action"
Jennifer Panitz

Itinerary

The old magnificent Hanseatic town was named a UNESCO World Heritage Site in 1987 and simply radiates charm. Most people associate Lübeck with the Holsten Gate, marzipan and Thomas Mann. But there is much more to see: the crooked brick houses, alleyways and courtyards, the town hall. And the fish rolls on the banks of the Trave at sunset taste particularly good.

Todays stage on the Baltic Sea Cycle Route offers splendid views of Lübeck and Neustädter bay. You not only pass the seaside resorts of Timmendorfer Strand and Scharbeutz but can also visit Germany’s oldest lighthouse in Travemünde. The small harbour town of Holstein, where you stay the night, has ‒ in addition to its fjord-like harbour and pagoda granary ‒ a pretty historic quarter.

Today you cycle along Lübeck Bay to the coastal resort of Grömitz with its 400 m long pier. From here you get a wonderful view of the sandy beach which stretches some 8 km. Passing Grossenbrode, the spring board to the island of Fehmarn, you carry on to today’s destination Heiligenhafen. The pretty old town and the remarkable salt storage are worth a walk.

The first town on the Baltic Sea Cycle Route today is Oldenburg with Germany’s oldest guild. Stately homes and Knicks ‒ Schleswig-Holstein’s traditionally grown hedges ‒ line your path. You soon arrive in Brazil and California. No, that’s not a mistake! Two sections of the beach have these names in Schönberg, todays destination. Pedal through unspoiled countryside and former salt meadows, cycling 3 km inland.

Today you first set off to Laboe, the town of swans. From there you take the ferry over the Kiel Firth, into which the North-Sea-Baltic-Sea canal flows, to Friedrichsort. Alternatively, you can stay on the boat and continue to Kiel and visit Schleswig-Holstein’s capital city. Then, the Baltic Sea Cycle Route takes you along the firth through Schwedeneck passing meadows and woods to Eckenförde.

Leave this Baltic coast resort and pedal north via the semi-peninsula Schwansen to Kappeln. You cycle through cosy little villages and the coastal resort of Damp, past prehistoric and Stone Age grave sites. In Kappeln, the town on the river Schlei, there is no danger of getting bored exploring this town. It’s where you'll find the biggest Dutch windmill of the area; visit the fish weir and museum harbour, too!

Today's route takes you through the attractive countryside of Angeln, between the Schlei and Flensburg. Finally you cycle along the Flensburg Firth to one of Germany’s most beautiful water castles ‒ the renaissance castle in Glücksburg. After a visit, cross the firth by boat. After almost an hour you will land in Flensburg ‒ the most northern German city along the Baltic Sea Cycle Route.

Please note: The ferry do not cruise in April, Mai and September on monday, you have to cycle the whole stage, approx. 75 km.

Your cycle tour along the Baltic Sea Cycle Route from Lübeck to Flensburg ends after breakfast. If you wish we can extend your stay.

The route

This tour leads through flat and sometimes hilly grounds. You cycle mostly on side roads, country lanes and bike paths.

Map Bike Tour Flensburg-Luebeck
Radurlaub Deutschland

Prices and events

All data for 2019 at a glance
Season 1
Apr 27, 2019 - May 10, 2019
Sep 22, 2019 - Oct 6, 2019
daily
Season 2
May 11, 2019 - May 22, 2019
Jun 10, 2019 - Jun 28, 2019
Sep 1, 2019 - Sep 21, 2019
daily
Season 3
May 23, 2019 - Jun 9, 2019
Jun 29, 2019 - Jul 4, 2019
Aug 18, 2019 - Aug 31, 2019
daily
Season 4
Jul 5, 2019 - Aug 17, 2019
daily
The Baltic Sea Cycle Path Lubeck-Flensburg, DE-MBRLF-08X
Base price
Surcharge sglroom
579,00
200,00
679,00
200,00
749,00
200,00
779,00
200,00
Price
8-Gang Unisex
8-Gang-Herrenrad
27-Gang Unisex
27-Gang Herrenrad
Electric bike
75,00
75,00
75,00
75,00
175,00

Services & Extras

Inkluded Services

  • 7 accommodations in hotels as mentioned above incl. breakfast
  • Ferry Laboe - Falckenstein incl. bicycle
  • Ferry Glücksburg-Flensburg incl. bike (in April, May and September on monday not possible)
  • Detailed travel documents (map, itinerary)
  • Luggage transport from hotel to hotel
  • Rental bike insurance

Not included Services

  • Arrival and departure
  • costs for parking
  • city tax
  • transfers
  • optional sightseeings
  • city maps
  • Travel Insurance and costs of the private requirements

Parking

Public parking garage and parking area, approx. 6,- € - 10,- € per day.

 

 

 

Overnight stay in well-kept middle class hotels of the national 3* category, all rooms with shower / bath and WC.

Further important information according to the package travel law can be found here!

Ratings

4.3 of 5 Stars (7 Ratings)
4 stars
Wiebke Prägert DE | 08.09.2018
Der Gegenwind fährt immer mit
Es war eine ganz tolle Tour. Zum Glück war auch das Wetter auf unserer Seite. Allerdings hat man fast die ganze Zeit Gegenwind. Vielleicht sollte man die Fahrt von Flensburg nach Lübeck machen. Der Gepäckservice hat super geklappt. Es war immer schon in der Unterkunft, wenn wir ankamen. Schade ist, dass das Hotel Eichenhain in Neustadt-Pelzerhaken verkauft wurde und zum Jahresende schliessen soll. War eine tolle Unterkunft. Für uns als Flachländer war allerdings leicht hügelig zum Teil leicht untertrieben. Wir würden die Tour auf jeden Fall noch einmal in umgekehrter Richtung machen. Die Planung fürs nächste Jahr läuft bereits.
4 stars
Antje Remmler DE | 26.08.2018
Wunderschöne Reise entlang der Ostsee
Wunderschöne Radelstrecke entlang der Ostseeküste, gut ausgeschilderte Radwege, vorbei an tollen Stränden, Wassertemperatur 20 °C, interessante Orte und Städte unterwegs erkundet. Unterbringung in Hotels nähe Stadtzentrum, Sonnenschein an fast allen Tage (1 x hat es geregnet). Fährfahrten waren sehr interessant, da der Kapitän vieles erklärte und man so einen Einblick in die Vegetation, in die Arbeitswelt und in das Drumrum bekam. Die Reise ist sehr empfehlenswert. Kurzer Hinweis meinerseits: An der Ostseeküste ist es nicht flach, wie ein Brett, es ist eine sehr hügelige Landschaft. Ca. 90 % der Radler da oben, fahren E-bike.
5 stars
Klaus-Dieter Hänsel DE | 03.07.2018
Landschaft pur, aber nichts für Anfänger
Die Reiseunterlagen haben uns sehr gut gefallen, die Reise war perfekt organisiert und wir waren gut untergebracht. Da die Ausschilderung des Ostsseeradwegs zum Teil lückenhaft ist, ist die Mitanahme eines Navigationsgeräts unbedingt zu empfehlen. Für Flachländer mit Rädern ohne Motorunterstützung ist die Strecke durchaus anspruchsvoll. Teilweise führt der Weg über Stock und Stein (ausgefahrene Feldwege, schmale Pfade auf den Deichen). Ach ja - und Gegenwind gibt es fast immer. Fazit: Man sollte sich nicht untrainiert auf den Weg machen. Aber alle Anstrengungen sind der Mühe wert, denn der Ostsseeradweg macht seinem Namen alle Ehre und bietet schönste Landschaften und sehenswerte Städte.
4 stars
Simon Allgeier DE | 03.08.2016
Gegenwind als Begleiter
Der Ostseeküstenradweg führt durch schöne Landschaften, vor allem der Abschnitt Lübeck - Neustadt hat durch die Steilküsten seinen Reiz. Eventuell hat man mehr Glück, wenn man die Tour umdreht und von Flensburg nach Lübeck fährt. Wir hatten im Juli mit ständigem Gegenwind zu kämpfen.
4 stars
Annika Dörn DE | 02.08.2016
Sonne, Meer und Entschleunigung
Eine schöne Tour, wenn man die Ostsee liebt und gerne für sich radeln möchte. Die Wege führen oft am Deich entlang, aber auch durch Wälder, Felder und ruhige Wege, die dementsprechend holprig sind (mit Anhänger nicht zu empfehlen). Die ersten zwei Etappen sind noch recht flach, auf den anderen Etappen sind aber oft auch Steigungen dabei, was man im Norden evtl. nicht erwartet. Wenn das Wetter mitspielt, sollte man genug Zeit für Badestopps einbauen. Die Orte sind klein, gemütlich und übersichtlich, aber man kann sich jederzeit mit Getränken und Proviant versorgen. Kiel lohnt sich allerdings nicht, daher auch das Übersetzen mit der Fähre. Das letzte Stück von Glücksburg bis Flensburg bin ich allerdings geradelt (nicht wie geplant mit der Fähre), da ich meine Tour im Sattel beenden wollte. Das letzte Stück ist auch durchaus empfehlenswert. Alles in allem hab ich mich super zurechtgefunden und sehr hilfsbereite Leute angetroffen. Gerne wieder!
5 stars
ANGELIKA SPRUNKEL | 29.06.2016
Eine sehr schöne Reise
jederzeit wieder.
4 stars
Manuela Deupmann-Lászlop DE | 30.07.2015
hat viel Spass gemacht
Die erste Etappe von Flensburg nach Kappeln ist für den Anfang mit vielen Steigungen zu lang, nach Eckernförde dann eher zu kurz.Die Routenbeschreibung kann man sich nicht auswendig merken, auf dem Rad aber nicht lesen, so müsst die Karte noch einen größeren Maßstab haben, hanben uns am Anfang doch noch oft verfahren, da die Ausschilderung nicht eindeutig war.Der Gepäcktransfer hat immer super geklappt.Das Hotel in Bad Doberan ( Prinzessinnenresidenz)war nicht auf Radler eingestellt. Kein Wasser auf dem Zimmer, keine Fahrradunterstellmöglichkeit ( Räder wurden nass, waren nicht vor Diebstahl sicher), das Personal im Hotel war unfreundlich, überfordert, Weine nicht vorrätig, aber der Fisch war spitze zubereitet. Der Ort Bad Doberan ist verschnarcht und es lohnt nicht den Umweg zu fahren, besser Unterkunft in Kühlenborn. In Strahlsund war es toll für 3 tage eine Loftunterkunft zu haben. Leider gab es auch hier keine Fahrradunterstellmöglichkeit, nur einen Fahrradständer vor der Tür. Keine Diebstahlsicherung. Unsere Räder waren wieder nass bei Abfahrt.
Rückenwind Reisen GmbH answered:
Yvonne
Hallo Frau Deupmann-Lászlop, danke für Ihre Rückmeldung. Dies hilft uns sehr weiter um vor Ort nochmal einige Dinge nachzufragen. Natürlich ist es nicht so einfach während der Fahrt das Routenbuch zu lesen. Der Nachteil bei größeren Karten oder Schrift ist jedoch, desto öfter muss geblättert werden. Ist während des Fahrens auch nicht so einfach. Wir schauen uns aber gerne die Unterlagen an.

You might also be interested in

Stay up to date!
Sign up for the latest news and offers from Rückenwind Reisen