Radurlaub Bayern
Radurlaub Bayern
Radurlaub Bayern

Franken Rundfahrt

Von Bamberg nach Bamberg

Eine Radreise durch das schöne Frankenland

Radeln Sie von Pegnitz zu Regnitz, nehmen Sie einen Teil des Fünf-Flüsse-Radwegs unter die Räder und erleben Sie, wie aus dem Roten Main der Main wird. Umgeben von Steigerwald und Fränkischer Schweiz radeln Sie auf schönen Uferwegen durch bezaubernde, sanft hügelige Landschaften, vorbei an blühenden Wiesen oder durch schattigen Auwald.

Sie passieren kleine, verschlafene Dörfer, mittelalterliche Städtchen und machen Halt in den schönsten Städten Frankens. Wer Bamberg schon unwiderstehlich findet, wird von Erlangen und Lauf an der Pegnitz hingerissen und von Bayreuth restlos begeistert sein. Die landestypischen Köstlichkeiten verleihen dieser Radreise entlang der schönsten fränkischen Flüsse schließlich noch einmal eine ganz besondere Würze.

Deutschland

Leicht-Mittelschwer

  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Reise
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Ferien mit Rat und Tat zur Seite"
Sava Jovanovic

Tourenverlauf

Individuelle Anreise nach Bamberg. Ihre Radreise sollten Sie mit einem Rundgang durch die Stadt Kaiser Heinrichs II, der Bamberg erträumt, erbaut und geliebt hat und im Dom in einem Sarkophag von Tilmann Riemenschneider begraben liegt, beginnen. Nicht ohne Grund hat die UNESCO der gesamten Bamberger Altstadt den Titel "Weltkulturerbe" verliehen. Am späten Nachmittag erfolgen die Radausgabe, sofern ein Leihrad gebucht wird.

Erster Radweg, erster Fluss: Mit dem Steigerwald zu Ihrer Rechten und der Fränkischen Schweiz zur Linken radeln Sie flussaufwärts durch das Tal der Regnitz und erfreuen sich an schönen Landschaften aber auch an eindrucksvollen Wehranlagen. Zweimal, bei der Schleuse Strullendorf und am Wasserkraftwerk Hischaid, überqueren Sie den Main-Donau-Kanal.

Forchheim bietet sich mit seinem "Kellerwald" für eine Pause an. Frisch gestärkt an einer fränkischen Brotzeit mit Bier aus einer einheimischen Brauerei legen Sie das letzte Stück der Radstrecke wie im Flug zurück. Auf den für das Regnitztal typischen Sandfluren rollen Sie in die Hugenotten-, Universitäts- und Industriestadt Erlagen.

Durch grüne Wiesen und schattigen Auwald geht es heute weiter in Richtung Süden und durch die größte Stadt Frankens, nach Nürnberg. Der Regnitz-Radweg endet hier direkt in der Altstadt, die zu einem kurzen Bummel oder auch zu einer längeren Pause einlädt.

Ab Nürnberg sind Sie dann am Fünf-Flüsse-Radweg unterwegs, der in diesem Bereich am Ufer der Pegnitz verläuft. Wieder radeln Sie "gegen den Strom", doch meist auf flachen Wegen. Am Wegesrand: Wöhrder See, Penitzauen, Schlosruine Oberbürg usw.

Über Lauf an der Pegnitz, das malerische Städtchen Lauf und die Pegnitzwiesen geht es nach Hersbruck.

Am heutigen Tag steht wieder ein Radweg-Wechsel auf dem Programm: Nun nehmen Sie den Pegnitztal-Radweg unter die Räder, der sich zunächst nach Velden, dann nach Neuhaus an der Pegnitz führt. Der Fluss schlängelt sich hier durch ein schmales Tal, rechts und links wird er von Bergen und steil aufragenden, zerklüfteten Felsen flankiert. Sie radeln hier großteils auf Flur- und Waldwegen, was den Reiz der Landschaft nur noch erhöht.

Bei Neuhaus wird der Pegnitztal-Radweg zum Pegnitz-Radweg. Auf hügligen Wegen durchqueren Sie den Veldensteiner Forst mit seinem großflächigen Kiefern- und Fichtenwaldungen bevor Sie in Pegnitz einrollen.

Weiter geht es nach Schnabelwaid, an die Wasserscheide von Main und Pegnitz. Statten Sie hier dem Craimoosweiher mit seiner erstaunlichen Vielfalt an Flora und Fauna eine kurzen Besuch ab - oder lassen Sie ihn buchstäblich links liegen und machen Sie sich gleich auf den Weg nach Creußen. Die Quelle des Roten Main liegt ganz in der Nähe und bietet bereits einen Vorgeschmack auf den letzten Teil Ihrer Radreise durch Franken.

Doch zunächst steht noch Bayreuth auf dem Programm. Schnell haben Sie die Festspielstadt erreicht und noch genug Zeit die zahlreichen musikalische, architektonischen und gartenbaulichen Sehenswürdigkeiten ausgiebeig zu erkunden.

Willkommen am Main-Radweg! Der Rote Main, bei Bayreuth von einem plätscherden Bach immerhin schon zu einem kleinen Flüsschen geworden, vereint sich bei Kulmbach mit dem Weißen Main zum Main. Sie folgen den immer mächtiger werdenden Strom flussabwärts durch Auwälder und Wiesen. Mehrmals überqueren Sie den Fluss: Auf überdachten Holzbrücken und historischen Sandsteinbrücken. Auf von Obstbäumen gesäumten Feldwegen entlang der großen Schleifen de Mains passieren Sie Mainleus und Mainklein und erreichen schließlich das schöne Fachwerkstädtchen Burgkunstadt.

Ein letztes Mal in den Sattel geschungen und ab auf den Main-Radweg. Heute liegt noch einmal eine etwas längere Etappe vor Ihnen. Kurzer Stopp in Lichtenfels, der Heimat der Korbflechter und schon geht es weiter in Richtung Bad Staffelstein. Kloster Banz zu Ihrer Rechten und linkerhand die Basilika Verzehnheiligen sind auch aus der Ferne ein eindrucksvoller Anblick. Nicht minder beeindruckend die Landschaft hier im flachen Maintal: Bunte Wiesen mit alten Obstbäumen wechseln sich ab mit kleinen Dörfern, in denen versteckte Kostbarkeiten darauf warten, entdeckt zu werden. Un am Ende wartet Bamberg, die alte Bischofsstadt, mit Kaiserdom, Klein-Venedig, Alten Rathaus und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten.

Bamberg stellt einen abosluten Höhepunkt des Main-Radweges dar und bildet somit einen würdigen Start. Nach dem Frühstück erfolgt die individuelle Rückreise oder Sie buchen noch eine Verlängerung in Bamberg.

Charakteristik

Durchwegs flach auf asphaltierten bzw. sehr gut befahrenen, wassergebundenen Radwegen und kleinen Landstraßen. Einzige Ausnahme bildet die Etappe Hersbruck - Pegnitz. Hier verläuft der erste Teil auf idyllischen Feld- und Wiesenwegen, der zweite Teil führt hügelig mit einigen steileren Anstiegen auf einer Kiesstraße durch den Veldensteiner Forst (der zweite, anstrengende Teil der Etappe kann mit einer 10-minütigen Bahnfahrt überbrückt werden).

Radurlaub Deutschland

Preise & Termine

Alle Daten für 2018 auf einen Blick
Saison 1
22.04.2018 - 12.05.2018
23.09.2018 - 07.10.2018
Saison 2
13.05.2018 - 21.06.2018
02.09.2018 - 22.09.2018
Saison 3
22.06.2018 - 01.09.2018
Franken-Rundfahrt, 8 Tage, Kat. X, DE-MNRBB-08X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
574,00
145,00
598,00
145,00
643,00
145,00
Preis
7-Gang Unisex Rad
Nuvinci - Unisex - Rad (stufenlos)
Elektrorad
75,00
75,00
170,00

Leistungen & Extras

  • 7 Übernachtungen in Hotels wie beschrieben inkl. Frühstück
  • Sorgfältig ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen und Kartenmaterial
  • Auf Wunsch GPS-Daten verfügbar
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • 7-Tage-Service-Hotline

Parkinformationen

In Bamberg öffentliche Garagen ab ca. € 35,- pro Woche. Keine Reservierung möglich. Öffentlicher kostenfreier Parkplatz am Stadtrand mit guter Busanbindung ins Zentrum.

Bahnanreise

Ermäßigte RIT-Fahrkarten ab jedem DB-Bahnhof.
Gute Bahnverbindungen nach Amberg.

Sorgfältig ausgewählte Gasthöfe und Hotels in der 3-Sterne-Kategorie. Meinst in zentraler lage - nur im Raum Hersbruck etas außerhalb.

Bewertungen

Für diese Reise gibt es noch keine Bewertungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter
Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer bestens informiert!