Radurlaub Neckar
Radurlaub Neckar
Radurlaub Neckar

Radurlaub von Villingen nach Heidelberg in 10 Tagen

Manche nennen den Neckar auch den „Fluss der Dichter“, weil beispielsweise Friedrich Schiller am Neckar geboren wurde. Im feucht-kühlen Schwenninger Moos entspringt der Fluss und bahnt sich seinen Weg zunächst entlang der Schwarzwälder Berge.

Auf dem Neckar-Radweg durch Stuttgart, Ludwigsburg und Heidelberg

Er durchfließt Städte wie Stuttgart, Ludwigsburg, Heidelberg, durchquert das württembergische Weinbaugebiet und den wilden Odenwald, immer wieder flankiert von mächtigen Burgen. Folgen Sie seinem Lauf auf dem Neckar-Radweg. Die Landschaft rund um den Fluss der Dichter gleicht selbst einem Gedicht: einem sehr schönen!

"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Ferien mit Rat und Tat zur Seite"
Tanja Hardt

Tourenverlauf

Individuelle Anreise nach Villingen. Erkunden Sie die Stadt Villingen mit Franziskanermuseum, Kaiserturm und Benediktinerkloster.

Bereits nach kurzer Fahrt erreichen Sie die Stadt Schwenningen, wo im Stadtpark Möglingshöhe der Neckar entspringt. Entlang des jungen Flusses gelangen Sie nach Rottweil, die älteste Stadt Baden-Württembergs. (ca. 27 km)

Am Morgen lockt der alte Stadtkern von Rottweil mit seinen hübschen Bürgerhäusern und Brunnen. Durch das tief eingefurchte Neckartal radeln Sie nach Sulz und übernachten in Sulz oder Glatt. (ca. 46-50 km)

Über Rottenburg mit seinen zahlreichen Sakralbauten in die Stadt Tübingen mit ihrer malerischen Altstadt und den steilen, verwinkelten Gassen. (ca. 48-52 km)

Ihre Reise führt heute vorbei an zahlreichen Badeseen, die zur Erfrischung einladen. Sie passieren Nürtingen und radeln über Plochingen mit dem Regenturm von Friedensreich Hundertwasser nach Esslingen. (ca. 54 km)

Entlang des Neckar-Radwegs nach Stuttgart und weiter über die Barockstadt Ludwigsburg nach Marbach, dem Geburtsort von Friedrich Schiller. (ca. 39-44 km)

Sie folgen den Flusswindungen durch malerische Weinberge bis nach Lauffen, wo Sie sich ein Schlückchen des leckeren Katzenbeißers genehmigen sollten. Von Heilbronn, ein Zentrum des Weinbaus und Weinhandels, radeln Sie auf der
romantischen Burgenstraße weiter nach Neckarsulm. (ca. 55 km)

In Neckarsulm lohnt sich der Besuch des NSU-Museums mit vielen historischen Zweirädern und Autos. Die Etappe führt vorbei an zahlreichen Burgen, unter anderem dem Sitz des Götz von Berlichingen, über den bereits Goethe ein Stück schrieb, das als ein Hauptwerk des Sturm und Drang gilt. Die Stauferstadt Eberbach war lange Zeit vom Handwerk geprägt, eine Besonderheit war der Sandabbau in den Steinbrüchen. (ca. 55 km)

Nach einer imposanten Talschleife des Neckars erreichen Sie Hirschhorn, das von seiner Ritterburg überragt wird. Über das Vier-Burgen-Städtchen Neckarsteinach und Neckargemünd nach Heidelberg. (ca. 34 km)

Nach dem Frühstück individuelle Rückreise oder Beginn Ihrer Verlängerung

Charakteristik

Die Radroute verläuft nicht immer direkt in Flussnähe im Tal, so dass leichte Anstiege unvermeidlich sind. Stärkere, wenn auch kurze Steigungen gibt es nur vereinzelt. Der gut beschilderte Radweg führt über ruhige Landstraßen und Radwege. Kurze Abschnitte müssen teilweise auf stärker befahrenen Straßen - vor allem bei Ortsdurchfahrten - zurückgelegt werden.

Neckar-Radweg Karte
Radurlaub Deutschland

Leistungen & Extras

  • 9 Übernachtungen in Hotel wie beschrieben inkl. Frühstücksbuffet
  • Eintritt Schiller Geburtshaus in Marbach
  • Ausführliches Informations- und Kartenmaterial
  • GPS-Daten auf Anfrage
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • Service-Hotline

Nicht inkludierte Leistungen

  • An- und Abreise
  • Parkgebühren
  • Kur- und Ortstaxe soweit fällig
  • Transfers
  • fakultative Besichtigungen
  • Reiseversicherung
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs

An-/Rückreise

Rücktransfer auf Anfrage möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter
Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer bestens informiert!