Radreisen Piemont Sternfahrt
Radreisen Piemont Sternfahrt
Urlaub mit dem Rad Piemont Sternfahrt
(2)
Preise und Leistungen können je nach Reisejahr variieren
Reisejahr wählen:

Piemont Rundfahrt

Piemont

Eine Radreise im Garten Eden Italiens

Die erste Hauptstadt Italiens, Turin, versprüht Französisches Flair und wird deshalb auch „Kleines Paris“ genannt. Durch mittelalterliche Gassen schlendern Sie in vielen kleinen Orten, immer werden Sie auf kleine Kostbarkeiten treffen – sei es kulinarischer, architektonischer oder kultureller Natur. Das Piemont mit dem Fahrrad entdecken – eine faszinierende Erfahrung!

Das Piemont ist ein wahres Paradies für Feinschmecker!

Fantastische Weine, hochwertigste Trüffel, süße Schokolade und eine raffinierte Küche locken Gourmets aus der ganzen Welt in diese Region. Eine liebliche Landschaft, sanfte mit Weinreben überzogene Hügel und in der Ferne die majestätischen Alpen sorgen auf der Piemont Rundfahrt jeden Tag für Abwechslung bei den Radfahrern.

Italien
Leicht-Mittelschwer
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Reise
Anke Tammen
+49 (0)441 485 97 15 Kontaktieren
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Ferien mit Rat und Tat zur Seite"
Anke Tammen

Tourenverlauf

Am Abend persönliche Toureninformation und Radausgabe. Die erste Hauptstadt Italiens lockt mit vielen Sehenswürdigkeiten zu einem ersten Spaziergang.

Auf Radwegen und kleinen Nebenstraßen zunächst entlang des Flusses Po. Am Fuß der Berge liegt der Jagdpalast von Stupinigi, das Meisterstück des Architekten Filippo Juvarra im Rokoko Stil erbaut. Viele Jahre war dieser Palast der Sitz der Familie von Savoyen. Durch Parks und entlang von Flüssen geht es weiter nach Pinerolo. Hier war eine der bekanntesten Kavallerie Schulen Italiens ansässig. (ca. 50 km)

 

Auf schönen Wegen vorbei an Obstgärten und Weinreben nach Cavour mit seiner kuriosen Burg „Rocca“, einem Moränenhügel mitten im flachen Land. Weiter geht es über saftige Wiesen und Felder in das mittelalterliche Saluzzo mit seinem italienischen Flair. (ca. 45 km)

 

Auf dem Weg der heutigen Etappe liegen die schönen Schlösser von Manta und Costigliole. Einen Besuch wert ist auch Benevagienna, eine Stadt römischen Ursprungs mit archäologischen Ausgrabungen. Nach Cherasco ist Bra bald erreicht, sie ist Hauptstadt der Gourmets, wurde doch hier die Organisation „Slow Food“ gegründet. (ca. 65 km)

In Pollenzo, einer Stadt römischen Ursprungs, befindet sich die Universität des “Guten Geschmacks”. Nach Barolo müssen ein paar Hügel überwunden werden. Dafür entschädigt der wohl „beste Wein“ Italiens. Natürlich laden einige Winzer zur Verkostung ein. Weiter nach Alba, weltbekannt für seinen weißen Trüffel, geht es entlang des Flusses Tanaro. (ca. 50 km)

Heute wird in der Region von Roero geradelt. Auf dem Weg liegen die Schlösser von Guarene und Cisterna (das Museum kann besichtigt werden). Übernachtet wird in Asti, einer Stadt voller Kultur. Berühmt nicht nur durch den gleichnamigen Schaumwein, sondern auch durch den bekannten Wettstreit Palio, wo wie in der Toskana mit Pferden um die Vorherrschaft in der Stadt geritten wird. (ca. 40 km)

Die Radstrecke führt auf einsamen Wegen entlang von kleinen Bächen wieder zurück zum Ausgangspunkt der Reise. Am Weg liegen kleine, verschlafene Dörfer und so mancher Weinstock macht schon wieder Gusto auf ein kleines Gläschen. Spätestens in Chieri sollten Sie auf die Reise anstoßen, denn von hier geht’s per Bahn zurück nach Turin. (ca. 45 km + Bahnfahrt)

Nach dem Frühstück individuelle Rückreise oder Beginn Ihrer Verlängerung.

Charakteristik

Geradelt wird ganz überwiegend auf verkehrsarmen Nebenstraßen. Insgesamt recht einfache Streckenführung mit nur wenigen Steigungen. Ganz überwiegend asphaltiert, nur kurze Abschnitte auch mal auf Schotterwegen. Bei Stadtein- und Ausfahrten sowie auf kurzen Verbindungsstücken muss mit etwas mehr Verkehr gerechnet werden.

 

Radreisen Italien

Preise & Termine

Alle Daten für 2019 auf einen Blick
Preise und Leistungen können je nach Reisejahr variieren
Reisejahr wählen:
Saison 1
06.04.2019 - 26.04.2019
28.09.2019 - 12.10.2019
jeden Samstag
Saison 2
27.04.2019 - 24.05.2019
07.09.2019 - 27.09.2019
jeden Samstag
Saison 3
25.05.2019 - 06.09.2019
jeden Samstag
Piemont Rundfahrt, Tage 8 Kat: X, IT-PIRTT-08X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
739,00
269,00
795,00
269,00
849,00
269,00
Saison 1
06.04.2019 - 26.04.2019
28.09.2019 - 12.10.2019
Saison 2
27.04.2019 - 24.05.2019
07.09.2019 - 27.09.2019
Saison 3
25.05.2019 - 06.09.2019
Turin
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
79,00
134,00
79,00
134,00
79,00
134,00
Preis
21-Gang-Unisex
21-Gang-Herrenrad
Elektrorad
80,00
80,00
180,00

Leistungen & Extras

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • Persönliche Toureninformation
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen (Streckenkarten, Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten, wichtige Telefonnummern)
  • Bahnfahrt Chieri – Turin inkl. Rad
  • Begrüßungs-Aperitif
  • Eigene Ausschilderung
  • GPS-Daten verfügbar
  • Leihradversicherung
  • Service-Hotline

An-/Rückreise sowie Parkinformationen

  • Bahnhof Turin
  • Flughäfen Turin und Mailand Malpensa
  • Garage ca. € 15,-/Tag

Diese Tour hat 1 weitere Reisevariante

Bewertungen

4,5 von 5 Sternen (2 Bewertungen)
4 Sterne
Kurt Ramershoven DE | 04.08.2019
Überwiegend positiv
Die 4.-6. Etappe waren wunderbar (tolle Aussichten, insbesondere von Chieri nach Turin, Weinberge und immer wieder schöne Orte und Landschaften).Die Hotels Albergo Regina (Pinerolo) und Alermo (Asti) waren nicht gut und dem Reisepreis nicht angemessen. Die GPS-Dateien waren überwiegend perfekt, beinhalten allerdings einige Abstecher des seinerzeitigen Aufzeichners, um die die Daten bereinigt werden sollten. Vor den Hunden der Bauernhäuser sollte gewarnt werden. Wir würden von einem Hund angegriffen, der auf die Straße laufen konnte, da das Tor offen stand. Der Hund hat mir während der Fahrt 4x in den Radschuh gebissen, Gottseidank ohne Folgen, von 2 Löchern im Schuh abgesehen.
Rückenwind Reisen GmbH antwortete:
Danke, dass Sie Ihre Erfahrungen auf dieser Radreise mit uns teilen. Wir werden die Anmerkungen bearbeiten..
5 Sterne
Annemarie und Albertus B. DE | 06.05.2019
Hervorragend
Bei herrlichem Wetter war die Landschaft verständlicherweise doppelt schön. Ein Garten Eden! Die Wegekennzeichnung war sehr gut. Schönste Aussicht in La Morra. Unterwegs Obstanlagen, Weinberge, Altstädte, Sehenswürdigkeiten, gute empfohlene Lokale: alles bestens. Räder waren top. Keine Probleme mit der Schaltung, sehr gute Reichweite und Berggängigkeit. Die Entfernungen waren gut zu schaffen. Negativ: Lkw-Verkehr. Fahrer rücksichtslos, sehr gefährlich!
Anke Tammen
Anke Tammen antwortete:
Ihre Bewertung hört sich ja fantastisch an, vielen Dank dafür. Das Piemont ist wirklich ein wunderschöner Flecken Erde. Dass Ihnen die Organistion und alles andere so gut gefallen hat, bestätigt uns darin, diese Tour jedes Jahr wieder ins Programm aufzunehmen. Der einzige Wermutstropfen ist wirklich, dass manche Wegführungen alternativlos sind und wir diese wunderschöne Radreise ansonsten gar nicht anbieten könnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter
Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer bestens informiert!