Radreise Donau-Radweg
Radreise Donau-Radweg
Radurlaub Donau

Schärding-Wien

Von der Bums'n zum Prater

Sie starten Ihre Radtour in der Barockstadt Schärding, die im Jahr 2016 ihr 700-jähriges Bestehen feiert. „Scardinga“ wurde bereits im Jahr 804 erstmals urkundlich erwähnt und 1316 feierlich zur Stadt erhoben.

In Schärding lernen Sie am ersten Abend das traditionsreiche Wirtshaus „Zur Bums’n“ kennen! An diesem Treffpunkt für Alt und Jung verbinden sich Altehrwürdiges und Neues zu einem herzlichen und genussvollen Miteinander. Genießen Sie in der Bums‘n eine „Halbe Bier“ und gehen der Namensgebung dieses urigen Lokals auf die Spur – diese hat übrigens einen anderen Hintergrund als Sie vielleicht glauben…

Im Laufe der nächsten Tage erwartet Sie eine gemütliche Radtour, auf der es entlang der Strecke bekannte Sehenswürdigkeiten und teilweise versteckte Geheimtipps zu entdecken gilt. Entlang des Donauradwegs radeln Sie durch die verschiedenen Landschaften bis in die Donaumetropole Wien, die im Jahr 2017 vom Mercer-Institut als Ergebnis einer großen internationalen Vergleichsstudie bereits zum achten Mal in Folge zur Stadt mit der höchsten Lebensqualität weltweit gekürt wurde. In Wien angekommen, sollten Sie unbedingt den „Würstelprater“, den bekannten Vergnügungspark besuchen. Dort können Sie Ihre Radtour mit einer Fahrt im weltberühmten Wiener Riesenrad krönen, die einen atemberaubenden Blick über die Dächer der österreichischen Hauptstadt verspricht.

Österreich

Leicht

  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Reise
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Ferien mit Rat und Tat zur Seite"
Anke Tammen

Reiseverlauf

Information und Radausgabe. Spazieren Sie durch das schmucke Barockstädtchen Schärding und gehen Sie der Namensgebung des Wirtshaus „Zur Bums’n“ auf die Spur. Wenn Sie dem Wirt die richtige Herkunft des Namens erklären können, spendiert Ihnen dieser eine Halbe Bier…

Hotel Stiegenwirt

Entlang am Inn geht es in die Drei-Flüsse-Stadt Passau. Hier empfehlen wir eine kurze Stadtrundfahrt, eine Dombesichtigung mit einem Konzert auf der größten Kirchenorgel (außer Sonn- und Feiertage) der Welt. Entlang der Donau wird über Obernzell bis Engelhartszell (einziges Trappisten-Kloster Österreichs, Likörverkostung) und durch das Naturschutzgebiet Donauleiten weiter geradelt.

Freizeitanlage Schlögen

Sie erreichen auf der nördlichen Seite die Schlögener Schlinge. Hier hat sich der Granit als unüberwindbarer Gegner erwiesen und die Donau zu einem Richtungswechsel von 180 Grad gezwungen. Während Sie eine Fähre (in Eigenregie)ans andere Ufer schifft, haben Sie Zeit dieses Naturphänomen zu betrachten. Nach dem Motto: „In Linz beginnt‘s“ bieten sich die zahlreichen Lokale in der historischen Altstadt zu einer Einkehr an.

Hotel Donauwelle

Heute geht es ein Stück weg vom Flusslauf der Donau nach Enns. Der Stadtplatz mit dem 60 Meter hohen Stadtturm oder die archäologische Sammlung im Stadtmuseum Lauriacum sollten Sie in der ältesten Stadt Österreichs besuchen. Im Barockstädtchen Grein besteht dann die Möglichkeit sich einen Eindruck vom ältesten, noch bespielten Stadttheater Österreichs zu machen oder das Schifffahrtsmuseum bzw. die Greinburg zu besichtigen.

Gasthof zur Donaubrücke

Der Strudengau – einst von den Schiffsleuten gefürchtet – erwartet nun die Radler. Wo früher gegen die Strömungen der Donau angekämpft wurde, kann heute gemütlich geradelt werden. In Maria Taferl und Melk thronen hoch über der Donau mächtige Kirchen, die jährlich tausende Besucher anziehen.

Wachauerhof Melk

Heute geht es weiter zunächst in die 1000-jährige Stadt Krems. Am Weg weist hoch über der Donau das Kloster Göttweig den Weg weiter nach Traismauer und in die Blumenstadt Tulln.

Gasthof Nibelungenhof

In der Donaumetropole Wien endet Ihre Radtour. Besuchen Sie hier unbedingt den Wurstelprater, den lebendigen Vergnügungsbereich des Wiener Praters und lassen Sie sich von der positiven Stimmung begeistern. Im bekannten Schweizerhaus können Sie bei einer „Stelze“ Kraft für die weitere Erkundung der Stadt tanken...

Hotel Roomz

Tourencharakter

Entlang der Donau flach oder leicht bergab, fast durchgehend auf einem gut ausgebauten Radweg ohne motorisierten Verkehr. Nur ganz kurze Abschnitte verlaufen auf Nebenstraßen – streckentechnisch ist der Donau-Radweg ein Musterbeispiel einer Radreise.

Radurlaub Donau-Radweg

Preise & Termine

Alle Daten für 2018 auf einen Blick
Saison 1
24.03.2018 - 27.04.2018
29.09.2018 - 13.10.2018
täglich
Saison 2
28.04.2018 - 25.05.2018
08.09.2018 - 28.09.2018
täglich
Saison 3
26.05.2018 - 07.09.2018
täglich
Schärding - Wien, Anreise Schärding, 8 Tage, AT-DORSW-08X
Basispreis
Zuschlag Halbpension
Zuschlag Einzelzimmer
445,00
165,00
155,00
515,00
165,00
155,00
545,00
165,00
155,00

Kategorie: 3***- und 4****-Hotels sowie Gasthöfe

Preis
Leihrad 7-Gang
Leihrad 21-Gang
Elektrorad
75,00
75,00
170,00

Leistungen & Extras

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • Bei Halbpension 7 x 3-gängiges Abendessen
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen (Strecken- oder Übersichtskarten, Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten, wichtige Telefonnummern)
  • Willkommensgetränk
  • 1 Begrüßungsgetränk im Wirtshaus „Zur Bums’n“ (außer Sonntag)
  • Willkommensgruß der Stadt Schärding
  • Donaucard in Oberösterreich
  • GPS-Daten verfügbar
  • Leihradvesicherung
  • Service-Hotline

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnhof Schärding
  • Flughäfen München und Wien
  • Kostenlose Parkmöglichkeit am Eurobike-Gelände direkt am Radweg.
  • Rücktransfer per Kleinbus ab Wien, täglich Nachmittag, Kosten € 55,- pro Person inkl. Rad, Reservierung erforderlich.
  • Gute Bahnverbindung von Wien nach Schärding

Diese Tour hat 2 weitere Reisevarianten

Bewertungen

Für diese Reise gibt es noch keine Bewertungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter
Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer bestens informiert!