Radreise Veluwe Reisebericht

Die Veluwe – Sternfahrt

WestCord de Veluwe

Hotel und Ort:

Das WestCord de Veluwe liegt in wunderschöner Lage mitten im Wald. Es  ist nur ein kurzer Radweg in das Zentrum von Garderen. Der Ort ist klein aber fein. Es gibt drei Restaurants. Das Restaurant De Bonte Koe ist komplett mit Kuhbilder, -zeichnungen und -skulpturen ausgestattet. Es bietet eine gute Mischung aus Fleisch, vegetarische Gerichte und natürlich Pannekoeken. Das zweite Restaurant welches ich empfehlen kann ist das "Ons Lagerhuys". 

Das Restaurant im Hotel WestCord Veluwe kann ich ebenfalls sehr empfehlen. Am Anreisetag ist ein mehrgängiges Abendessen inkludiert. Das im Preis enthaltene Frühstück wird in Buffet – Form angeboten, sehr liebevoll angerichtet und mit Allem, was man sich wünscht. Auch der Service war rundherum freundlich und hilfsbereit. Abends nach dem Radeltag empfiehlt sich ein Absacker in der Bar des Hotels. Genießen Sie ein kühles Bier auf der Terrasse des Hotels in der Abendsonne.

Das Hotel verfügt über einen Fitnessraum und Sauna. Die Parkplätze befinden sich direkt am Hotel und stehen den Gästen kostenfrei zur Verfügung. Die Anreise mit dem Auto ist sehr gut. Die Abfahrt A1 ist unweit des Hotels.

Nur ein paar Schritte vom Hotel entfernt kommen Sie auf einen kleinen Naturpfad der durch den Wald führt und zu einem genüsslichen Spaziergang einlädt.

Rad-Etappen

Reisebericht Veluwe Sternfahrt

Hoge Veluwe mit dem Kröller Müller Museum

Für den ersten Radtag entschied ich mich für den Veluwe Nationalpark. Da das Wetter gut werden sollte freute ich mich besonders auf den Nationalpark mit den für Oktober typischen Herbstfarben. Nach dem guten Frühstück packte ich also meine Satteltasche und schrieb mir die Knotenpunkte auf einen extra Zettel, so dass ich diese schnell zu Hand hatte und nicht blättern musste. 

Die ersten 5 Kilometer aus Garderen raus waren nicht so schön. Es ging an einer Hauptstraße entlang und ein kurzes Stück an einer Schienentrasse. Es war außerdem noch sehr kalt und nebelig. Aber nach diesem kurzen Radstück würde es idyllisch. Den ganzen weiteren Tag ging es nur duch Alleen, Wälder, Heidelandschaften und süße Orte. 

In Otterlo ging ich kurz shoppen, vor allem Handschuhe für die Morgenstunden. Danach folgte ich den Wegweisern zum Eingang des Nationalparks. Der Eintritt kostet 11,10 Euro plus 2 Euro für die Karte. Die Karte empfehle ich Ihnen, denn es ist ein wirklich großes Areal. Der Park ist so schön und abwechlunsgreich daher empfehle ich Ihnen genügend Zeit hier einzuplanen.

Radurlaub Veluwe Reisebericht

Und wer Kunst liebt sollet auch ein Besuch des Kröller Müller Museums einplanen. Eintritt kostet ebenfalls 11,10 Euro. Ich bin kein Kunstkenner und war daher nach kurzer Zeit wieder auf dem Rad und erkundetet den Nationalpark. Ich picknickte dort und entdeckte die unterschiedlichsten Landschaften. Nur ein Tipp! Ich hatte am Abend dann statt 50 Kilometer knappe 80 Kilometer auf dem Tacho. Da ich den Tag mit dem Elektrorad verbrachte war es kein Problem. Aber das sollten Sie unbedingt berücksichtigen.

In Heenderloo kam ich wieder auf unsere Routen und entdeckte rechts den Knotenpunkt 13. Also links runter und siehe da, ich war wieder in der Spur und fand schnell wieder die nächsten Knotenpunkte. Und auch hier ging es weiter auf tollen Radwegen. Abends genoss ich dann mein wohlverdientes Abendessen im Hotel-Restaurant.

Reisebericht Radreise Veluwe

Amersfoort

Da das Wetter erst noch kalt und freucht war, fuhr ich heute erst gegen 10:30 Uhr los in Richtung Amersfoort. Es ging wieder durch schöne Landschaften und auf gut ausgebauten Radwegen. Gegen Mittag traf ich dann in Amersfoort ein und war total beeindruckt. Amersfoort besitzt einen sehr gut erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern, zahlreiche historische Gebäude und Baudenkmäler. Hier sieht man das typische Holland mit Grachten sowie vielen gemütlichen Gassen. Also mein Fazit für diesen Tag. Es loht sich früh loszuradeln, damit möglichst viel Zeit hier bleibt. Es gibt viele gemütliche Cafés und Restaurants. Die Kirchenglocken spielen eine angenehme Melodie und die Einheimischen tummeln sich in den Gassen. hier herrscht eine heitere Stimmung. Auch sonntags sind hier die meisten Geschäfte geöffnet.

Der Radweg ist schnell wieder erreicht und nach wenigen Kilometern bin ich wieder auf Naturwegen. Und dafür das ich gerade in der Stadt war gind es sehr schnell wieder raus. Einige Kilometer später fand ich einen schönen Picknickplatz, direkt an einem kleinen Bach. 

Späten Nachmittag und wieder mit mehr Kilometer als einplant, weil ich Amersfoort noch mit dem Rad erkundet habe, fand ich mich wieder im Hotel ein. Erschöpft aber sehr zufrieden. Da ich noch einen Abstecher gemacht hatte, wares es wieder etwas mehr Kilometer. Da die Sonne noch angenehm wämte genoss ich den Abend auf der Terrasse des Hotels. 

Und wieder sind die Mitarbeiter des Hotels äußerst aufmerksam und sympatisch.

Die schönste Radstrecke der ganzen Woche!

Veluwe Sternfahrt Radurlaub

Apeldoorn

So heute ist schon  mein letzter Tag. Da ich schon einmal in Harderwijk war und ich diesen schönen Ort bereits kenne entschied ich mich für Appeldoorn. Und wieder geht es durch eine schöne Heidelandschaft bis zum Schloss Het Loo. Leider ist in diesem Jahr die Anlage geschlossen wegen Renovierungsarbeiten. Das komplette Schloss ist abgesperrt. Aber es soll in diesem Jahr fertig werden, so dass im nächsten Jahr dieses Gebäude und die Schlossanlage wieder bewundert werden können.

Die Stadt ist ganz anders als Amersfoort. Es gibt eine quicklebendige Innenstadt mit historischen Bauwerken. Allerdings muss ich sagen hat mir die Stadt Amersfoort besser gefallen, nur das Geschmackssache. Hier gibt es auch den Tierpark Apenheul, wer daran Interesse hat kann sich hier sicherlich eine Weile aufhalten. Sie kommen daran direkt vorbei.

Nach dem Besuch der Stadt ging es wieder auf Naturwegen zurück nach Garderen. Auf den letzten Kilometern kommt die Mühle in Sicht und das Ziel ist fast erreicht.

Leicht
Niederlande

Sternfahrt in der Veluwe

6 Tage | Individuelle Reise