Ostfriesland Radweg
Radtouren in Oldenburg und Ostfriesland
Ostfriesland Radweg

Fahrradtouren Ostfriesland

Radreisen in Ostfriesland

"MOIN" - eine einzige Begrüßung für den ganzen Tag!

Wiesen, Schafe und ein Himmel bis zum Horizont.

Ostfriesland besitzt ein Radwegnetz von bis zu 3.500 Kilometern. Die Strecken sind verkehrsarm und abseits der großen Hauptverkehrswege. Sie werden meist asphaltierte Strecken, aber auch Pflaster-, Schotter- und Sandpassagen während Ihrer Reise finden. Überwiegend aber eine ebenerdige Landschaft.

Abstand vom Alltag finden, sich eine frische Brise um die Nase wehen lassen und tagsüber mit dem Fahrrad grenzenlos entspannen, das wünscht sich der Radfahrer von heute vom perfekten Urlaub. Ostfriesland bietet ideale Voraussetzungen zum radeln in frischer Brise, aber auch für ausgiebige Spaziergänge an frischer Seeluft.

Fahrradfahren mitten in der Natur. Auf dem Deich und an der See und mit weitem Blick. Das entspannt die Seele. Aber auch die Tradition rund um den Tee, die plattdeutsche Sprache, der ostfriesische Humor under der besondere Menschenschlag machen Ostfriesland einzigartig.

 

Radreise Ostfriesland

Unsere schönsten Orte für Ihren Radurlaub in Ostfriesland!

Ostfriesland ist sehr groß.

Was muss ich unbedingt gesehen haben? Wo sind die schönsten Strände? Oder welches sind die schönsten Orte?

 

Rückenwind Reisen liegt direkt in Oldenburg und deshalb kennen wir die schönsten Orte in Ostfriesland. Denn Ostfriesland verbindet man nicht nur mit der wunderschönen Nordseeküste - da steckt mehr dahinter! Mit stetigem Rückenwind direkt von der See rollen die Räder schon fast von allein. Und dann geht es vorbei an grünen Wiesen und Deichen, an schnurgeraden Kanälen, kleinen und großen Meeren, windschiefen Bäumen, Parks und Gärten. Im Ammerland sind besonders die Rhododendren bekannt und werden weltweit exportiert. So erstrahlen Ende April und im Mai der Blüten dieser schönen Pflanzen.

 

Die wichtigsten Highlights erleben Sie während Ihrer Radreise durch Ostfriesland. Stellen Sie sich auf den Mix aus Geschichte, Kultur und herrliche Natur ein. Mühlen, Backsteinkirchen, Schlösser und Burgen, romantische Sielhäfen und verträumte Altstädte erwarten Sie.

Ammerland und das Zwischenahner Meer

Im Ammerland radelt man nicht nur durch eine wunderschöne Parklandschaft, sondern auch durch Europas größtes Baumschulgebiet. Es geht vorbei an diversen Rhodo-, Kur- und Schlossparks. Diese Region ist besonders für seine Rhododendren bekannt. Von Mai bis Anfang Juni blühen hier die Rhododendren und verwandeln die ganze Parklandschaft in ein wahres Blütenmeer. 

Mittendrin liegt das Zwischenahner Meer, der drittgrößte Binnensee Niedersachsens, auch als "Perle des Ammerlandes" bekannt. Auf unserer Reise "Ostfriesische Impressionen" können Sie einmal um das Zwischenahner Meer radeln und entdecken auf Ihrem Weg durch das Ammerland diverse Baumschulen.

Radurlaub auf Borkum

(W)elcher (S)eemann (l)iegt (b)ei (N)anni (i/j)m (B)ett.

Wer sich die Reihenfolge ostfriesischer Inseln merken mag, greift auf diesen Spruch zurück.

Unsere 3 Top Radinseln

Gesundheitsfaktor

...heilende Wirkung der Nordseeluft.

Ostfriesland strahlt mit ihrer rauen Nordseeküste und der 7 Urlaubsinseln eine ganz eigene und besondere Wirkung aus.

Neben der weite an Meer, hat Urlaub in Ostfriesland einen spürbaren positiven Einfluss auf Ihre Gesundheit.

Sie werden bereits bei einem langen Spaziergang an der Küste schnell bemerken, dass das frische Klima heilend auf Haut und Lunge wirkt.

Das sogenannte Reizklima besteht aus salzhaltiger Luft, kühlem Wind, kaltem Wasser, Sonnen- bzw. UV-Strahlung und einer hohen Luftfeuchtigkeit. Diese Reize sollen die körperliche Aktivität anregen und somit gegen Krankheitsbeschwerden wirken und gleichzeitig das Immunsystem stärken.

Viele Touristen wissen gar nicht, dass die windige Meeresbrise dafür sorgt, dass Allergene wie zum Beispiel Pollen und Gräser wenig Chance haben. Die frische und saubere Luft wirkt sich also durch das Salzgemisch in kleine Tröpfchen bis in die Lungenbläschen ein.

Das Heilklima der Nordsee lockt jährlich Millionen Urlauber an ihre Küste.

 

Jennifer Panitz
Wenden Sie sich an mich!
Ich bearbeite die Reisen in Ostfriesland und stehe gerne für Fragen zur Verfügung
Jennifer Panitz
Jetzt buchen

Faszinierende Städte und bemerkenswerte Orte in Ostfriesland 

Radreisen Oldenburg und Ostfriesland

Oldenburg - der Einstieg für Urlaub in Ostfriesland

Das Fahrradfahren hat in Oldenburg eine große Tradition. Circa 20 Firmen betrieben im Jahr 1900 einen Fahrradeinzelhandel in Oldenburg. In der heutigen Zeit besitzen die fast 170.000 Einwohner rund 250.000 Fahrräder. Deshalb ist die zweitgrößte Stadt Niedersachsens der perfekte Einstieg für Ihre Radreise!

Die heutige Universitätsstadt war ehemals die Residenzstadt und Hauptstadt der Grafschaft, des Herzogtums, des Freistaates und des Landes Oldenburg. 

In Oldenburg haben Sie die Möglichkeit sich das Oldenburger Schloss sowie den Schlossgarten anschauen zu können. Des Weiteren empfiehlt sich auch die Fußgängerzone in der Oldenburger Innenstadt mit vielen Shops, Restaurants und Cafés.

 

Radreise Ostfriesland Biertour

Wiesmoor - ein Ort voller Blüte

1977 wurde Wiesmoor als staatlich anerkannter Luftkurort ernannt.

Wiesmoor wird auch gerne ‘‘Die Blüte Ostfrieslands‘‘ genannt, da die Blütenstadt jährlich eine neue Blütenausstellung der besonderen Art auf die Beine stellt.

Sie sollten sich die Blumenhalle in Wiesmoor auf jeden Fall nicht entgehen lassen!

 

Emden - besticht mit maritimen Flair

 

Die größte Stadt Ostfrieslands Emden kann auf eine Geschichte zurückblicken, die bis zur Antike zurückführt.

Durch die Komiker Otto Walkes und Karl Dall geworden, die durch Ihr Wirken des Ostfriesenwitzes geprägt haben, stieg der Bekanntheitsgrad in Emden. Besuchen Sie in Emden doch das Otto-Hus-Museum sowie die Kunsthalle.

Sollten Sie gerne Fisch essen, dann lassen Sie sich in Emden nicht den Emder Matjes entgehen!

 

Norden - die Stadt voller Erholung

 

Norden liegt unweit der Nordseeküste und ist ie nordwestliche Stadt auf dem deutschen Festland.  

Nutzen Sie den Ort um sich das Ostfriesische Teemuseum anzuschauen oder genießen Sie den Ausblick im Strandkorb am Norddeicher Strand.

In Ostfriesland sagen wir: Eerstmal en Koppke Tee! (Erstmal eine Tasse Tee!)

 

In Norden haben Sie die Möglichkeit nach Norddeich zu fahren um mit der Fähre auf die Insel Norderney zu gelangen.         

Norden liegt in den Ostfriesischen Seemarschen vor der Nordwest-Ecke der Ostfriesischen Geest.       

P.S.: Wenn Sie nochmal in die schöne Stadt Norden kommen möchten, empfehlen wir Ihnen unsere Norden Sternfahrt mit verschiedenen Ausflugsmöglichkeiten zu unternehmen.

 

(10)
Leicht
Deutschland

Ostfriesland Sternfahrt

6 Tage | Individuelle Reise
Ostfriesland Sternfahrt

Wittmund

Wittmund ist bekannt für seine reizvollen Backstein-Architekturen sowie die zwei Galerieholländermühlen.

Besuchen Sie gerne im Ort auch die St.-Nicolai Kirche, die 1776 erbaut worden ist. Zahlreiche Gegenstände aus den Vorgängerkirchen, unter ihnen auch zwei Kronleuchter, befinden sich in der Kirche.

 

Jever

In Jever finden Sie die zahlreichen historischen wertvollen Baudenkmäler, Kunstwerke und Sehenswürdigkeiten, die auf eine fast 1000-jährige Geschichte zurückblicken können.

Wenn Sie gerne ein Bier trinken, empfiehlt es sich die Bierbrauerei Jever in Form einer Führung inkl. Bierprobe anzuschauen. Prost!

Mehr Infos zu unsere Biertour in Ostfriesland.

Dangast - einfach Wellness pur!

Dangast ist ein beliebtes Zielgebiet für Groß und Klein.

Hier finden Sie viele Öffentliche Einrichtungen, wie das DanGastQuellbad, Watt’n Sauna, Wellnessbereiche, eine Vielzahl an Restaurants und Kultur.

Ein Muss in Dangast ist ein Zwischenstopp im Dangaster Kurhaus. Zu Ihrem Kaffee oder Tee sollten Sie hier unbedingt den beliebten Rhabarber Kuchen probieren. (Öffnungszeiten Fr. – So. + feiertags 9 bis 20 Uhr)

Sollten Sie am Strand einen schönen Spaziergang bevorzugen, werden Sie auf Ihrem Weg viele verschiedene Kulturobjekte zu sehen bekommen.

 

Radreise Ostfriesland

Großefehn

Und wohin in Großefehn?

Rund um "dat" Moor mit typischen Merkmalen wie die Moorsiedlung entlang des eines Kanals, historische Fehnhäuser und uralte Backsteinkirchen.

 

Unsere Tipps:

  • Fehnmuseum mit der Fehnkultur und die ostfriesische Variante erfolgreicher Moorkolonisation
  • Historische Schmiede Striek
  • Brauerei "Ostfriesen Bräu" mit Museum und rustikaler Brauhaus-Atmosphäre
  • Arendshügel entlang des Kanals
  • Ev. - luth. Auferstehungskirche Ostgroßefehn
  • Ev. - luth. Petrus -Paulus-Kirche Timmel

Carolinensiel

3 Häfen - 2 Museen - 1 Nordseebad

Direkt an der herrlichen ostfriesischen Nordseeküste gelegen, verbirgt sich der kleine erholsame Ort Carolinensiel. Der beliebte Urlaubsort ist mit dem kleinen Nebenort Harlesiel durch den Fluss "Harle" verbunden. Touristen werden mit dem Raddampfer Concordia II entlang der Kurpromenade von einem Ort zum anderen gefahren.

Lassen Sie sich vom Weltnaturerbe Wattenmeer, der blühenden Natur und den ostfriesischen Kutterschiffen beeindrucken.

 

Sehenswertes:

Aurich - (ostfriesisches Platt: Auerk)

Aurich ist die zweit größte Stadt in Ostfriesland - sowohl in der Fläche als auch mit der Einwohnerzahl. Mit rund 42.000 Einwohnerzahl ist Aurich eine selbstständige Gemeinde und gehört dem Bundesland Niedersachsen an. Seit 2004 ist die Gemeinde berechtigt zwei sprachige Ortschilder in Hochdeutsch und Plattdeutsch aufzustellen.

 

Die Burg in Aurich war im Jahr 1447 der Wohnsitz der Häuptlingsfamilie Cirksena. Im Jahre 1815 - 1866 während der Zugehörigkeit zum Königreich Hannover, stellte man fest, dass sich die Burg im schlechten Zustand befand und errichtete auf den alten Grundmauern das heutige Schloss Aurich. Die Bauzeit betrug vier Jahre, wobei der untere Teil des Turmes aus dem 15. Jahrhundert stammt, und nun für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden ist, um einen Blick über Aurich zu ermöglichen.

 

Aurich verfügt über 3 Fußgängerzonen die an dem Marktplatz ineinanderfließen. Die Innenstadt von Aurich ist nicht nur als Shoppingmeile ein Hingucker, sondern auch durch Ihre historischen Häuserfassaden besonders sehenswert. In der Burgstraße sind die meisten historischen Gebäude zu bestaunen, unter anderem das älteste Bürgerhaus Aurichs aus dem Jahr 1630, wodrin sich heute die Pizzeria Michelangelo befindet.

 

Am früheren Standort der Auricher Synagoge am Hohen Wall wurde 2002 durch den Auricher Steinmetz Bernd Clemenz ein Denkmal für die Auricher Opfer des Holocaust geschaffen. Es handelt sich um Basaltsäulen, auf denen die Namen und die bekannten Lebensdaten der Holocaustopfer zu lesen sind sowie die Lager, in die sie deportiert wurden. 2007 erweiterte man die Gedenkstätte um eine weitere Steinsäule, die ein Modell der 1938 von der SA nieder gebrannten Synagoge trägt.

Ostfriesland Radweg

Apen/Barßel

Erleben Sie die Vielseitigkeit und radeln oder laufen Sie durch die weite Landschaft von Apen. Nahe gelegen der Nordsee, die Nähe zum Ostfriesischen Fehngebiet und die Ammerländer Parklandschaft. Die Gemeinde bietet viel Abwechslung und Erholung. Entdecken Sie auch den hübschen mittelalterlichen Kern von Apen mit der St. Nikolai Kirche und den Schinkenmuseum oder begeben Sie sich in Augustfehn auf die Spuren der Moorkolonisten des 19. Jahrhunderts. Der Wasserreichtum ist das besondere Kennzeichen der Gemeinde. Aufgrund der Abhängigkeit von Ebbe und Flut des Apers Tiefs, gibt es hier das einzige Süßwasserwatt im Nordwesten.

 

Vor ca. 9 Generationen im Jahr 1748 gründete Johann-Nikolaus-Meyer in Apen die älteste Schinkenräucherei des Ammerlandes. Heute befindet sich neben der Schinkenräucherei ebenfalls ein Museum, dennoch wird hier weiterhin traditionell Schinken geräuchert und zum Verzehr verkauft.

Das "Ammerländer Schinkenbrot" ist auch heute noch eine kulinarische Spezialität, welche stets auf diversen Speisekarten gewürdigt wird.

 

Da das Ammerland über gute Luft, schöne Landschaften und weite Wege verfügt, wird hier auch viel geradelt. In Apen gibt es deshalb 2 öffentliche E-Bike Ladestationen - eine beim Rathausmarkt und eine beim Möbelhaus Eilers.

Radtouren in Ostfriesland und Ems

Papenburg - Heimat der Kreuzfahrtriesen

Im nördlichen Emsland liegt die Stadt Papenburg, welche direkt an Ostfriesland grenzt. Mit knapp 40 Kilometer langen Kanälen, erinnert hier vieles an die Schifffahrt. Durch die vielen Klapp- und Drehbrücken erhält Papenburg einen ganz besonderen Charme. Das Gesamte Stadtbild wird von historischen Gebäuden, sowie von barrocken Gärten geziert.

 

Das Globale High-Tech Unternehmen "Meyer-Werft" hat hier ihren Grundsitz. Die Gesamtfläche des Firmengeländes streckt sich über 50 Hektar und ist somit größer als der Vatikan. Im Jahr 2001 wurde hier genug Platz um die Riesen der Meere fertigzustellen. Insgesamt bilden ca. 3.450 Mitarbeiter die Stammbelegschaft der Meyer Werft.

 

Der Papenbruger Hauptkanal zählt zu einer der schönsten Flaniermeilen Norddeutschlands. Besucher und Gäste können hier zahlreiche gut sortierte Fachgeschäfte, gute Restaurante und Cafés besuchen. Das Wahrzeichen der Stadt, dem Museumsschiff Brigg "Friederike von Papenburg" ankert ebenfalls im Hauptkanal. Weitere nach originalplan hergestellte Traditionsschiffe, die überall im Kanal verteilt liegen, vermitteln den einmaligen maritimen Charme von Papenburg.

ostfriesland-witz

Borkum

Rund 130 Kilometer markierte Wander- und Radwege führen über die breite Sandstrand-Insel Borkum. Ideal um jeden Sandkorn auf der Insel zu entdecken. Die Nordseeinsel Borkum ist die westlichste und mit einer Größe von rund 36 km² die mit Abstand gröste Ostfrieseninsel. Borkum ist die einzige der ostfriesischen Inseln mit Hochseeklima. Das heißt, dass die Luft hier besonders rein!

DIe Kleinbahn ist die Schmalspurbahn mit einer Spurweite von 900 mm auf der Nordseeinsel Borkum. Es gibt 3 Stationen. Die Borkumer Inselbahn ist inzwischen eine Nebenbahn, nennt sich aber weiterhin Kleinbahn. Die Borkumer Kleinbahn ist die letzte zweigleisige Schmalpurbahn in Niedersachen.

Das Wahrzeichen auf der Promenade ist der Musikpavillon. Er steht dort seit mehr als 100 Jahren.

Machen Sie es sich bei einer Kutschfahrt gemütlich und genießen Sie es die Insel mal aus einer anderen Perspektive zu sehen. Mit der Kutsche fahren Sie über die langen Sandstrände bis hin zum Nationalpark, wo sich das Schutzgebiet für Seehunde befindet.

Am westlichen Ende von Borkum haben Sie die Möglichkeit, Seehunde aus allernächster Nähe zu beobachten. Die Seehundbank "Hohes Riff" ist ein beliebter Treffpunkt der ca. 250 kg schweren Tiere. Wenn Sie die Seehunde aus der nähe beobachten wollen, sollten Sie sich einer etwa 2-stündigen Wanderung anschließen.

Falls Sie eher die Ruhe genießen möchten, empfehlen wir das dünn besiedelte Ostland - genau das Richtige um die abwechslungsreiche Natur und besondere Tierarten zu bestaunen.

Norderney

Mit 14 Kilometer Länge und bis zu 2,5 Kilometer Breite ist Norderney die 2. größte der Ostfriesischen Inseln.

Viele Wege führen zum Leuchturm auf einer Düne in der Mitte der Insel. Auch gibt es drei erhöhte Plattformen, die zum Verweilen einladen. Die interessante Aussicht auf Meer, Natur und Strand sorgen für einzigartige Erinnerungen.

Im Gegensatz zu den kleineren ostfriesischen Inseln gibt sich Norderney städtisch. Hier leben ca. 6.100 Einwohner. Die autozugelassene Insel besitzt außerdem ein Krankenhaus sowie Ärzte und Apotheken.

Das Kap (auch Kaap) ist ein Seezeichen und diente vor dem Bau des Leuchtturms als Landmarke zur Erkennung der Inseln von der Seeseite aus. Das Norderneyer Kap ist eine 13 m hohe Bake, die sich am östlichen Rand des Stadtgebietes auf dem Weg zur Siedlung Nordhelm an der Bürgermeister-Willi-Lührs-Straße befindet. Sie wurde im Jahr 1848 auf Bitte der Emder Kaufleute als pyramidenförmiges Balkengerüst aus mit Pech versiegeltem Holz auf einer Düne errichtet, um Schiffsunfälle und Fehldeutungen einzuschränken.

Weitere Sehenswürdigkeiten:

 

Langeoog

Die tideunabhängige Ostfriesische Insel Langeoog ist für Radfahrer ein wahres Paradies.

Die Insulaner sagen, dass die Zeit hier langsamer tickt und man sich Zeit nehmen sollte. Hören Sie dem rauschen der Wellen und dem Wind zu.

Entdecken Sie die idyllische Dünnenlandschaft und das einzigartige Naturerlebnis. Oder auch gerne eine geführte Wattwanderung durch den Lebensraum Wattenmeer mit rund 10.000 Tier- und Pflanzenarten. Die ausgebildeten Wattführer erklären auf ihren Touren anschaulich, wie Ebbe und Flut zustande kommen, wie die Tiere im Watt heißen, was sie fressen - und warum das Wattenmeer ein so hochsensibles und schützenwertes Gebilde ist.

Wer am Abend durch das Dünental zwischen dem Wasserturm und dem Hauptbad schlendert, glaubt zunächst einen Ohren kaum zu trauen. Hier mischt sich Möwengeschrei mit alten Seemannsliedern, Volks- und Wanderliedern sowie dem einen oder anderen Shantychor. Das Dünensingen ist auf Langeoog sehr beliebt und bringt große Freude mit sich. Herbert Burmester begleitet den Dünengesang auf seinem Akkordeon jeden Dienstagabend von Mai bis Oktober.

Ein angesagtes Ziel auf der Insel ist der 1908/1909 erbaute Wasserturm von Langeoog. Unten befindet sich eine informative Ausstellung und oben bietet der Wasserturm einen schönen 360-Grad-Panoramablick.

Radreise Ostfriesland Inselhüpfen
Alle Radreisen in Ostfriesland
(4)
Leicht
Deutschland

Ostfrieslands Inseln

7 Tage | Individuelle Reise
(2)
Leicht
Deutschland

Ostfriesland Biertour

7 Tage | Individuelle Reise
Leicht
Deutschland

Kreuzfahrt durch Ostfriesland

8 Tage | Individuelle Reise
(8)
Leicht
Deutschland

Ostfriesische Impressionen

8 Tage | Individuelle Reise
(10)
Leicht
Deutschland

Ostfriesland Sternfahrt

6 Tage | Individuelle Reise