Radurlaub Loire
Radurlaub Loire
Radurlaub Loire
Preise und Leistungen können je nach Reisejahr variieren
Reisejahr wählen:

Entlang der Loire bis zum Atlantik

Von der Loire an das Meer

Am Radweg nach Saint Nazaire

Als einer der letzten unregulierten Flüsse Europas fließt die wild-romantische Loire durch sanft welliges Terrain in Richtung Atlantik. Den kulturliebenden Radurlauber, der ihrem Verlauf am Loire-Radweg von Orléans bis Saint Nazaire folgt, geleitet sie vorbei an prunkvollen Schlössern und blühenden Gärten zurück in die glorreiche Vergangenheit Frankreichs – und hinein ins königliche Radreisevergnügen. Freuen Sie sich auf eine der Welterbestätten der UNESCO, genießen Sie das süße Leben à la franÇaise und bewundern Sie beeindruckende Naturspektakel.

Frankreich
Leicht-Mittelschwer
  • 10 Tage / 9 Nächte
  • Individuelle Reise
Vera Lambrecht
Vera Lambrecht
+49 (0)441 485 97 37 Kontaktieren
Vera Lambrecht
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Ferien mit Rat und Tat zur Seite"
Vera Lambrecht

Tourenverlauf

Individuelle Anreise nach Orléans. Die am nördlichsten Punkt des Laufs der Loire gelegene Stadt ist ein idealer Ausgangspunkt für Ihre Radreise.

Kurz nach Beaugency entscheiden Sie sich, ob Sie die kürzere Variante am Nordufer, dem offiziellen Loire-Radweg, entlangradeln oder die längere Variante am Südufer mit einem Abstecher zum Schloss Chambord wählen. Soweit das Auge reicht, erstreckt sich hier die "Domaine de Chambord". Schon von weitem sehen Sie die Mauern dieser größten und prächtigsten Residenz der Loire durch die Bäume schimmern, das unvergängliche Vermächtnis eines treulosen Königs.

Ein herrlicher Radtag mit faszinierden Ausblicken auf die goldschimmernden Sandbänke der Loire und die charakteristischen Felsenwohnungen dieser Region liegt vor Ihnen. Auf halber Strecke erwartet Sie das königlichste aller Loire-Schlösser: Schloss Amboise. Es beherbergte fünf Könige und einen römischen Kaiser. Auch ein Genie des 16. Jahrhunderts zieht seine Aufmerksamkeit auf sich, Leonardo da Vinci, der hier in Amboise seine letzten Jahre verbrachte. Sein Herrenhaus kann hier ebenfalls besichtigt werden.  Weiterfahrt an den Ufern der Loire bis Tours.

Der Nebenfluss der Loire, die Cher, führt Sie geradewegs zum Schloss Villandry mit seinen Terrassengärten. Natürlich darf hier ein Besuch dieser berühmten Gartenanlage nicht fehlen. Schattige Spazierwege, blumenumrankte Lauben, Springbrunnen und der kunstvoll angelegte Gemüsegarten versetzen hier jeden Besucher ins Staunen. Ein paar Kilometer weiter wechseln Sie wieder an das Ufer der Loire, und schon lockt das nächste Schloss: Lengeais. Ein Blick vom Wehrturm (dieses Schloss diente ausschließlich militärischen Zwecken), und vor Ihnen liegen der Fluss und das gesamte Umland. Über kleine Dörfer und Seitenstraßen nähern Sie sich Ihrem heutigen Ziel Chinon, das mit seiner mächtigen Burganlage die Besucher beeindruckt.

Sie verlassen Chinon mit seinen mittelalterlichen Gassen und folgen der Vienne nach Candes-St. Martin. Ein reizender Spaziergang durch das Dorf bis zum höchsten Punkt des Hügels ermöglicht einen beeindruckenden Ausblick auf den Zusammenfluss der beiden Wasserläufe Vienne und Loire. Einen weiteren Panoramablick auf das weite Loiretal vom Schloss Saumur sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Danach tauchen Sie in die Weingärten am südlichen Loire-Ufer ein und radeln auf ihr nächstes großes Etappenziel Angers zu. Sollte Ihnen die Etappe zu anstrengend erscheinen, gibt es ab Saumur Überbrückungsmöglichkeiten per Bahn.

Nehmen Sie sich ein wenig Zeit für die kleine, lebhafte Universitätsstadt Angers. Insbesondere für die Burg, in der in einer eigens errichteten Galerie die weltberühmte "Apokalypse von Angers", eine monumentale Wandteppichfolge aus dem 14. Jhd. ausgestellt ist. Angers liegt an der Maine, dem letzten bedeutenden Nebenfluss der Loire vor dem Atlantik. Sie folgen diesem Fluss bis zu seiner Mündung in die Loire bei La Pointe-Bouchemaine. Am Fuße eines Schiefer-Granitmassivs geht es nun entlang bis Savennières, mit der ältesten Kirche der Region. Hier gedeihen einige der größten Weine des Loiretales, fruchtige, trockene Weißweine – ein Besuch bei einem Winzer bietet sich an. Einen Abstecher nach Béhuard, dem einzigen Dorf in der Loire, sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Béhuard liegt auf einer der zahlreichen Inseln, die die Loire bildet. Ab La Poissonnière führt Sie Ihr Weg über Deiche, mit schönen Aus- und Einblicken auf die Loire, in das schmucke Städtchen Saint-Florent-le-Vieil.

Ein weiterer Tag entlang der Loire durch ständig wechselnde Landschaften steht bevor. Die Loire tritt nun endgültig in die Bretagne ein und zwängt sich durch Schiefer- und Granitfelsen bis nach Nantes. Der Radweg wechselt mehrfach das Ufer, dabei müssen einige kleinere Steigungen bewältigt werden – was Ihnen wiederum schöne Aussichten beschert. Ihr Weg führt Sie an Gartenbaubetrieben vorbei, in denen im großen Stil Feldsalat, Karotten und Maiglöckchen produziert werden. Die Loire "eskortiert" Sie bis in das Zentrum der historischen Hauptstadt der Bretagne, Nantes. Obwohl es noch 70 km bis zur Mündung der Loire in den Atlantik sind, ist der Einfluss des Meeres hier bereits spür- und sichtbar.

Der Fluss wird nun immer breiter, die Landschaft zunehmend beschaulich. Durch kleine Dörfer geht es immer weiter stromabwärts zum Badeort Saint-Brevin-les-Pins, das eingebettet zwischen der Mündung der Loire und dem Atlantik liegt. Von Saint Nazaire trennt Sie nur noch die eindrucksvolle, ca. 3,5 km lange Brücke, weshalb wir für deren Überquerung am Nachmittag einen Sammeltransfer zum Zielhotel inkludiert haben. Saint Nazaire zählt zu den beeindruckendsten Städten im Loiredelta. Statten Sie der Atlantischen Werft, die zu den größten Schiffbauunternehmen der Welt gehört, oder dem U-Boot Bunker, der auch per Rad passierbar ist, einen Besuch ab.

Zum Abschluss der Reise können Sie Ihre Seele baumeln lassen und aus zwei Tourenvorschlägen wählen.  Zum einen bietet sich eine Rundfahrt entlang der Küste mit Buchten und Badeorten ins Seebad La Baule. Zurück durchs Hinterland oder über die mittelalterliche Stadt Guèrande zurück nach St. Nazaire.

Ein anderer Tourenvorschlag ist eine Radtour entlang der Küste über La Baule bis Batz-sur-Mer und zum Fischereihafen Le Croisic. Rücktransfer nach St. Nazaire per Bahn.

Nach dem Frühstück individuelle Rückreise oder Beginn Ihrer Verlängerung.

Charakteristik

Sie radeln auf kleinen und verkehrsarmen Wirtschaftswegen und Nebenstraßen. Einige kurze Verbindungsstücke sind auch auf "verkehrsreicheren" Straßen zurückzulegen. Die Tagesetappen führen durch meist ebenes bis leicht hügeliges Gelände. Eine Radreise, die mit normaler Kondition ein abwechslungsreiches Urlaubsvergnügen garantiert.

Radreisen Frankreich
Radurlaub Deutschland

Preise & Termine

Alle Daten für 2020 auf einen Blick
Preise und Leistungen können je nach Reisejahr variieren
Reisejahr wählen:
Saison 1
30.04.2020 - 03.06.2020
27.08.2020 - 26.09.2020
Donnerstag
Saison 2
04.06.2020 - 26.08.2020
Donnerstag
Loire und Atlantik, Tage 10 Kat: X, Standard, FR-LORSM-10X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
899,00
399,00
969,00
399,00
Saison 1
30.04.2020 - 03.06.2020
27.08.2020 - 26.09.2020
Saison 2
04.06.2020 - 26.08.2020
Orléans
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
Saint Nazaire
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
75,00
124,00
55,00
100,00
75,00
124,00
55,00
100,00
Preis
7-Gang Unisex inkl. Leihradversicherung
7-Gang Herren inkl. Leihradversicherung
21-Gang Unisex inkl. Leihradversicherung
21-Gang Herren inkl. Leihradversicherung
Leihrad+ (27-Gang)
Elektrorad inkl. Leihradversicherung
89,00
89,00
89,00
89,00
139,00
199,00

Leistungen & Extras

Inkludierte Leistungen

  • 9 Übernachtung in Hotel wie beschrieben
  • Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • Sammeltransfer über die Brücke nach Saint-Nazaire inkl. Rad (6. bzw. 8. Tag)
  • Sorgfältig ausgearbeiteter Routenverlauf, detaillierte Routenbeschreibung mit Karten (DE, EN)
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • Auf Wunsch GPS-Daten für Ihr Navigationsgerät
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • Service-Hotline

Nicht inkludierte Leistungen

  • An- und Abreise
  • Parkgebühren
  • Kur- und Ortstaxe soweit fällig
  • Transfers
  • fakultative Besichtigungen
  • Reiseversicherung
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs

An-/Rückreise sowie Parkinformationen

  • Bahnhof Orléans, Tours oder St. Nazaire
  • Öffentliche, kostenpflichtige Parkhäuser in Orléans
  • Hotelgarage für ca. €40,- pro Woche in Tours. Keine Reservierung möglich.
  • An den Wochenenden durchgehende Zugverbindungen mit kostenloser Radmitnahme von St. Nazaire über Tours nach Orléans
 

Sie übernachten in gepflegten landestypischen Hotels der 2- und 3-Sterne-Kategorie. Alle Zimmer verfügen über Dusche/WC oder Bad/WC.

Diese Tour hat 1 weitere Reisevariante

Das könnte Sie auch interessieren

Leicht-Mittelschwer
Frankreich

Atlantische Küste

8 Tage | Individuelle Reise
(5)
Leicht-Mittelschwer
Frankreich

Die Schlösser der Loire

8 Tage | Individuelle Reise
Leicht-Mittelschwer
Frankreich

An der Küste der Nordbretagne

8 Tage | Individuelle Reise
(3)
Leicht-Mittelschwer
Frankreich

Rhône | Von Genf nach Lyon

7 Tage | Individuelle Reise