Ausrüstung für einen perfekten Radurlaub

Ihr Fahrrad

Es muss deshalb vollkommen funktionstüchtig sein. Erneuern Sie ggf. die Bereifung, wenn Sie bereits viele Kilometer zurückgelegt haben, das Profil nicht mehr stimmt oder das Rad lange gestanden hat.

Ebenso sind die Bremsen auf Funktionstüchtigkeit zu prüfen. Ist das Licht in Ordnung und lässt sich die Gangschaltung sauber bedienen? Im Zweifelsfall sollten Sie Ihr Rad von Ihrem Fahrradhändler des Vertrauens überprüfen lassen.

Unsere Fahrräder

Unsere Räder werden nach jeder Tour zurück in die Station gebracht, wo diese gewaschen und gewartet werden. Das wichtigste auf einer Radreise ist, dass Sie sich auf Ihrem Rad wohl und sicher fühlen.

Möchten Sie nur mit einem Rad los, das Sie bereits kennen und auf welchem Sie bereits längere Strecken gefahren sind? Dann können Sie auf unseren Touren auch gerne Ihr eigenes Fahrrad mitbringen.

Bitte denken Sie nur an Ihr eigenes Flick- und Werkzeug, Fahrradschloss und Satteltasche. Bei unseren Leihrädern ist immer eine Satteltasche am Fahrrad. Gerne können Sie auch bei uns Satteltaschen kaufen. Und falls Sie Wertgegenstände extra einpacken möchten, wie zum Beispiel Fotoapparat, Kartenmaterial, Geldbörse etc. empfiehlt sich eine Lenkertasche. Bei unseren Original Rückenwind Radreisen erhalten Sie auch eine Lenkertasche.

Mehr Informationen zu unseren Rädern finden Sie hier...

Gepäcktaschen unterwegs

Zunächst: Bedenken Sie, alles, was Sie mitnehmen, muss auch bewegt werden!

Sie können auch gerne einen Rucksack mitnehmen, jedoch raten wir dringend davon ab. Das Gewicht auf dem Rücken fühlt sich hinderlich an und Sie schwitzen unnötig.

Gute Regenkleidung

Gute Regenjacken sind keine Schnäppchen. Deshalb liegt es nahe, eine zu kaufen, die nicht auf der Radtour, sondern auch im Alltag funktioniert. 

Eine leichte, vielseitige Jacke gegen schlechtes Wetter solltes es sein. Eine klein verpackbare Regenjacke für Packtasche oder Aktentasche, sollte immer einsatzbereit sein, wenn es wirklich sein muss. 

Es gibt eine Anzahl an Modellen und die Auswahl fällt oft nicht leicht. Ein eher körpernaher Schnitt, gute Beweglichkeit im Arm- und Schulterbereich sowie eine möglichst gute Dampfdurchlässigkeit und Schweißtransport sind wichtige Faktoren bei der Wahl einer Regenjacke. Es empfiehlt sich eine kürzere Rumpflänge bei Radjacken und eine Kapuze die leicht zu verstauen oder zumindest flatterfrei verzurrt werden kann.

Beschichtungen und Membranen aus hauchzartem, mikroporösem Polyurethan dominieren den Markt und werden von vielen Markennamen wie Ceplex oder BD Dry angeboten. Spannend sind dabei vor allem die Entwicklungen beim Regenschutz in Bezug auf die Umweltbelastung durch Fluorchemie in den Imprägnierungen (sogenannte PFCs). Dies wird derzeit oft thematisiert und viele Anbieter verweisen mittlerweile auf oder führen Öko-Labels oder Recyclingmaterialien. Aber die Entwicklung ist hier rasant und auch auf diesem Gebiet tun sich viele neue Errungenschaften.

Unter dem Strich kann aber gesagt werden, eine gute Regenjacke ist eine gute Regenjacke und gehört in die Satteltasche jedes Radurlaubers!

Mal abgesehen von guter Radbekleidung, denken Sie auch an:
  • Ersatzbrille bzw. Kontaktlinsen,
  • kleine Reiseapotheke (Pflaster, Verbandszeug, Sonnenschutz, Insektenschutz, Desinfektionsmittel, Medikamente wie Kopfschmerztabletten usw.)
  • Reisepass/Ausweis
  • Geld, Kreditkarte usw.
  • Handy (mit wichtigen Telefonnummern – speichern Sie sich z. B. unsere Notfallnummer ein)
  • Fotoapparat (Fototasche, Speicherkarten, Ladegerät. Für diese Dinge kleinen Plastikbeutel um wasserdicht zu verpacken).

Tipp: Wenn Sie Ihren Fotoapparat mitnehmen möchten, gibt es sehr nützliche gepolsterte Fotoeinsätze die einfach in die Lenkertasche eingesetzt werden können.

Weitere nützliche Dinge:

  • Sonnenbrille,
  • Sonnenmilch und ggf. Schwimmzeug,
  • Kleine Decke oder Sitzkissen (für ein Picknick)
  • Taschenmesser/Göffel/Besteck
  • Handtuch

Sie erhalten von uns wichtige Reiseunterlagen, Routenbeschreibung mit Kartenmaterial sowie einige weitere Informationen zu Sehenswürdigkeiten bzw. Stadtpläne. Wer sich noch mehr über die Region informieren möchte, dem empfehlen wir einen Reiseführer.

Natürlich sind wir für Sie auf unseren Reisen da! Jedoch hat unsere langjährige Erfahrung gezeigt, dass es immer sinnvoll ist, sich mit guter Ausrüstung aber auch Pannenhilfe auszukennen. Wir haben deswegen ein Video erstellt, in dem Sie sich über einen Wechsel des hinteren Fahrradschlauchs erkunden können. Gerne können Sie sich das Video auf Ihr Smartphone ablegen. Im Fall des Falles wären Sie gut vorbereitet.