Radreise Rhein und Neckar

Rhein-Radweg

Der Rhein-Radweg

Der Rhein ist in West- und Mitteleuropa ein 1.230 km langer Strom und einer der verkehrsreichen Wasserstraßen der Welt.

Der Lauf des Rheins ist vielen Deutschen bekannt: Er kommt aus den Alpen, durchfließt den Bodensee, knickt bei Basel nach Norden, bildet die Grenze zu Frankreich, schlängelt sich dann durch Deutschland und endet in Europa größter Hafenstadt Rotterdam in den Niederlanden. Was aber ist der Lauf seiner Geschichte?


Der Rhein hat in seiner Entstehungsgeschichte mehrmals die Richtung gewechselt. Vor 50 Millionen Jahren floss der Hochrhein noch ins Mittelmeer und nicht wie heute in die Nordsee. Die Änderung der Fließrichtung erfolgte durch die Bildung der Alpen. Seit jeher nahm der Fluss eine wichtige Rolle im Handel ein. Die Schifffahrt hat bereits seit langer Zeit Tradition, bereits die Römer nutzten den Fluss zur Fortbewegung und zum Handel.

Mit seinen zahlreichen, ausgeschilderten Radwegen gehört dieser für uns Radfahrer/innen zu den spannendsten und erlebnisreichsten Flusstälern. Der sehenswerte Bodensee verengt sich bei Konstanz wieder zum Rhein und fällt später über den mächtigsten Wasserfall in Europas bei Schaffhausen.

Radreise Bodensee
Rheinfall bei Schaffhausen
Radurlaub am Rhein-Radweg

Die schönsten Städte am romantischen Rhein...

Mainz

Die Stadt Mainz ist berühmt für seine Altstadt, Fachwerkhäuser und den mittelalterlichen Markt. Der Basarbrunnen mit roten Säulen befindet sich im Zentrum der Stadt. Nicht weit entfernt befindet sich der romanische Mainzer Dom mit seinem purpurroten Sandstein und den markanten achteckigen Türmen. Besonders spannend ist das Gutenberg-Museum. Das Museum ist dem Erfinder der Druckmaschine gewidmet und präsentierte zwei Originalausgaben der Gutenberg-Bibel. Sehenswert ist auch die St. Stephan Kirche. Die Kirche ist die einzige deutsche Kirche, für die der jüdische Künstler Marc Chagall (1887 - 1985) Fenster schuf.

Genießen Sie auch die Rheinpromenade in Mainz. Das Adenauer Ufer erstreckt sich vom Zollhafen bis zur Altstadt und bietet viele abwechslungsreiche Kulissen. Weite Liegeplätze und zahlreiche Bänke zum Sonnenbaden sowie die restaurierten Rheintore Raimundi- und Schlosstor laden zu einer entspannte Radpause ein.

 

Radurlaub am Rhein-Radweg
Fachwerkhäuser in Rüdesheim

Rüdesheim

Rüdesheim am Rhein ist eine kleine Stadt im Rheintal in Deutschland, die für ihre Weinproduktion bekannt ist, insbesondere für den Riesling. Im Zentrum befindet sich die Drosselgasse mit Geschäften, Bars und Restaurants. Das Mechanische Musikkabinett von Siegfried befindet sich ebenfalls in der Nähe. In der mittelalterlichen Brömserburg befindet sich das Weinmuseum Rheingau, in dem Exponate zur Weinproduktion und zum Weingenuss seit der Antike ausgestellt sind.

St. Goar

In der malerischen Altstadt von St. Goar laden zahlreiche Weinberge und den Ausblick in das Rheintal zum Verweilen und Genießen ein. Vom Rheinufer geht der Blick auf die gegenüberliegende Schwesterstadt St. Goarshausen am Fuß der Burg Katz. Die Stadt liegt zentral gelegen zwischen Koblenz und Rüdesheim, Boppard und Bacharach und eignet sich bestens als Ausgangspunkt für Ausflüge im romantischen Tal der Loreley, in den Taunus und in den Hunsrück. Sankt Goar ist auch bekannt für seine zentrale Lage im Ober- und Mittelrheintal, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Das Gebiet wurde im Juli 2002 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

Bad Godesberg

Die friedliche, ländliche Gegend von Bad Godesberg ist geprägt von Godesburg, dass im 13. Jahrhundert erbaut wurde. Einige Konsulate erinnern an Bonn als Bundeshauptstadt. In der Fußgängerzone gibt es viele asiatische, orientalische, brasilianische und chinesische Restaurants, um den Bedürfnissen von immer mehr multikulturellen Menschen gerecht zu werden. Der burgähnliche Bismer Tower steht am südlichen Rand der grünen Hügel der Region.

 

Wesel

Die Stadt Wesel liegt inmitten der idyllischen Kulturlandschaft des Niederrheins und verbindet städtische und ländliche Strukturen zu einem besonderen Ort und einer besonderen Lebensqualität. Wesel bietet eine breite Palette an Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten an: Ob die Flaniermeile oder der Prachtboulevard, die Kleinstadt am Niederrhein hat viel zu bieten. Die moderne und helle Einkaufsmeile präsentiert sich mit über 700 Metern Länge und bis zu 20 Metern Breite.

 

 

Emmerich

Mit dem Beginn der Neuen Rheinpromenade im Jahr 2003 erlebte die Stadt einen großen Umbruch. Der Abschluss der Bauarbeiten des notwendigen Hochwasserschutzes wird 2007 mit dem großen Eröffnungsfest Emmerich im Lichterglanz begangen. Seitdem hat die neu gestaltete Rheinpromenade viele Touristen aus dem Niederrhein und aus allen Teilen der Niederlande angezogen. Die Stadt lädt zum Bummeln und Verweilen auf am Rhein und auf der längsten Hängebrücke Deutschlands ein.

 

 

Sehenswürdigkeiten:

 

 

Sehenswürdigkeiten:

 

 

Sehenswürdigkeiten:

 

Radurlaub am Rhein-Radweg
Radurlaub am Rhein-Radweg

Koblenz

Wo Vater Rhein auf Mutter Mosel trifft

Koblenz ist eine historische Stadt im Südwesten Deutschlands und gilt aufgrund ihrer terrassierten Weinberge und Burgruinen als Tor zum Ober- und Mittelrheintal. In der Innenstadt markiert das Kaiser-Wilhelm-Denkmal den Ort, an dem Rhein und Mosel zusammenfließen. Eine Seilbahn fährt direkt zur Festung Ehrenbreitstein auf dem Hügel, wo es mehrere Museen und kulturelle Veranstaltungen gibt. Ein bisschen weiter südlich am Flussufer liegt das neugotische Stolzenfelsschloss und seine Gärten.

Entdecken Sie viele weitere Sehenswürdigkeiten in der Stadt an Rhein und Mosel.

 

Im Romanticum, das 2013 eröffnet wurde, fahren Besucher mit einem virtuellen Boot über den multimedialen Rhein durch das in Deutschland einzigartige UNESCO-Weltkulturerbe "Oberrheintal". In zehn unabhängigen, unterschiedlich gestalteten Ausstellungsbereichen gibt es mehr als 70 interaktive Stationen, an denen Passagiere die einzigartige Landschaft des UNESCO-Weltkulturerbes erleben und den Rhein aus allen Aspekten, Attraktionen, Legenden und Legenden kennenlernen können.


Im Forum Confluentes haben - in einem hochmodernen, architektonisch herausragenden Gebäude - Kunst, Kultur und Bildung ein neues Zuhause gefunden. Sechs Ebenen bieten Platz für die Kunstsammlung des Mittelrhein-Museums, die StadtBibliothek, das neue interaktive Romanticum, die Tourist-Information und moderne Gastronomie.

 

Das Kurfürstliche Schloss in Koblenz ist eines der bedeutendsten Schlösser des frühen französischen Klassizismus im Südwesten Deutschlands und ist eines der letzten Residenzschlösser, das unmittelbar vor der französischen Revolution in Deutschland gebaut wurde. Heute bietet das Schloss einzigartige Räume für festliche Bankette, Versammlungen und Familienfeiern an. Das exklusive Grand Café, mit freiem Zugang, lädt Sie zu einem Besuch ein.


Das Deutschherren- oder Deutschordenshaus in Koblenz war die erste Niederlassung des Deutschen Ordens im Rheinland. Seit 1992 befindet sich hier das Ludwig Museum mit zeitgenössischer, vorwiegend französischer Kunst.

 

Sehenswert sind auch die 3,5 Kilometer langen Rheinanlagen auf der linken Rheinseite, die aus dem Konrad Adenauer-Ufer und den Kaiserin-Augusta-Anlagen bestehen.

Duisburg

Ruhrgebiet und Niederrhein, Industrie und ländliche Idylle, Shoppingmalls und Trinkhallen, Philharmonie und Häfen – Duisburg vereint scheinbare Gegensätze zu einem aufregenden großstädtischen Gemisch.

Immer mehr Besucher erkunden die Stadt mit dem Rad. Duisburg verfügt über einen übergroßen Anteil an Grün- und Wasserflächen. Der Duisburger Zoo lockt ganzjährig Besucher von weit her und auch die stillgelegten Produktionsstätten wurden fantasievoll umgewandelt und zählen heute zu der einzigartigen Industriekultur.


Kunstmuseen und historische Museen - Wilhelm Lehmbrücks und Gerhard Mercators - sind große Themen. In Duisburg finden Sie Gemälde und Skulpturen weltbekannter Künstler sowie Exponate zur Geschichte der Stadt und der Schifffahrt. Die Landschaft des Duisburger Museums genießt ein hohes Ansehen.

Kunstmuseen: Moderne Kunst Museum, Lehmbruck Museum, cubus Kunsthalle, Museum DKM

Historische Museen: Kultur- & Stadthistorisches Museum, Museum der Deutschen Binnenschifffahrt

Düsseldorf

Treten Sie in die Pedale und entdecken Sie die klassischen Touristenattraktionen von Düsseldorf!

Von den Gassen der Altstadt über die Weltarchitektur des MedienHafen bis hin zum echten Märchenschloss - Düsseldorf bietet viele besondere Orte. Dabei liegt in der Stadt am Rhein alles nah beieinander: der Rheinturm, die Königsallee und das Schloss Benrath - jede Sehenswürdigkeit erzählt ihre eigene Geschichte und ist einen Besuch wert.


Düsseldorf ist kaum so grün wie andere Großstädte. Parks und Grünflächen bilden eine grüne Achse über der Rheinmetropole. Die grüne Oase im Stadtzentrum sind die Rheinwiesen, der Hofgarten und der Nordpark mit seinem japanischen Garten. Die grüne Lunge Düsseldorfs ist der Volksgarten, der in der Bundesgartenausstellung weit verbreitet ist.

Der Botanische Garten ist ein absoluter Insidertipp.

 

 


In Duisburg kreuzen und vernetzen sich beliebte Radrouten wie der Ruhrtalradweg, der Rhein-Radweg und die Route der Industriekultur.

Leicht
Deutschland

Ruhrtal Radweg

8 Tage | Individuelle Reise
Leicht-Mittelschwer
Deutschland

Rundtour Industriekultur

8 Tage | Individuelle Reise
Leicht
Deutschland

Tour de Ruhr

6 Tage | Individuelle Reise

Bad Hönningen

Bad Hönningen ist eine malerische Badestadt mitten im romantischen Rhein. Sie zeichnet sich durch sonnenverwöhnte Weinberge rund um das Schloss Arenfels, ein mildes Klima und das Rheintal aus. Außerdem die einzigartige Landschaft und vor allem das anerkannte Heilwasser. All dies macht Bad Hönningen zu einem idealen Urlaubsziel!

Sie können entlang des Rheins und der malerischen wilden romantischen Weinberge spazieren und Radfahren. An jeder Ecke erwartet Sie eine atemberaubende und wundervolle Naturlandschaft. Die Straußenschenke, die bewirtschafteten Hütten und die Restaurants sorgen für das leibliche Wohl.

Entdecken Sie die historische Umgebung der Region, in der sich die Römer zu Hause fühlen. Unzählige Paläste und Burgen, Burgruinen, Wachtürme und der Limes, der seit 2005 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

 

Boppard

Die Stadt Boppard und ihre zehn Stadtteilen bilden eine eigene Urlaubswelt, die sich über die Hensrückhöhen und das Rheintal erstreckt. Die ruhigen Ecken mit lebhaften Plätzen und Gassen verbindet die Natur und Kultur auf die schönste Weise der Stadt. Um Ihnen ein unvergessliches Urlaubserlebnis zu bieten, erleben Sie die farbenfrohe Seite des Rheins - voller Sonnenschein und Einzigartigkeit.

Die Kurtrierische Burg, die Severus-Kirche, die Karmeliterkloster, das Thonet-Museum, das Römerkastell, der Vierseenblick, wunderschöne Rheingärten, Parks und Villen sowie andere Attraktionen laden Sie zum Entdecken ein.

 

Lahnstein

In Lahnstein genießen Sie die eindrucksvolle Landschaft entlang des Ufers. Erfreuen Sie sich auf eine eindrucksvolle Kulisse des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal und die idyllische Natur des Lahntals. Mit dem Rad können Sie Burgen und Schlösser, Museen und Sammlungen ganz leicht erreichen.

In Lahnstein kreuzt sich der naturbelassene deutsche Fluss "Lahn". Der Lahnradweg mit insgesamt 245 km zwischen Quelle und Mündung verläuft als Flussroute überwiegend in Ufernähe mit vielen engen Passagen. Aufgrund von überwiegend nur geringen Steigungen eignet er sich gut für Einsteiger oder Familien mit Kindern.

 

 

Radreisen Rhein-Ahr-Erft
Drachenfels

Bonn

Bonn ist eine Stadt in Westdeutschland am Rhein. Das Beethoven-Haus ist eines ihrer Wahrzeichen. Der Geburtsort des Komponisten befindet sich im Stadtzentrum und ist heute eine Gedenkstätte mit einem Museum. In der Nähe befinden sich der Bonner Dom mit romanischen Kreuzgängen und gotischen Elementen, das Alte Rathaus mit seiner roségoldenen Fassade und das Schloss Poplsdorf mit dem Mineralogiemuseum. Im Süden der Stadt befindet sich das Haus der Geschichte, das sich mit der Zeitgeschichte nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs befasst.

Hoch über dem Rheintal „thront“ die Burgruine auf dem Drachenfels. Auf halber Höhe des 321 Meter hohen Berges befindet sich Schloss Drachenburg. Dies ist immer ein Besuch wert!

 

Köln

Der Kölner Dom ist das Wahrzeichen der Stadt Köln und die mit Abstand bekannteste Sehenswürdigkeit. Der Dom ist eine Kathedrale der Superlative, Wahrzeichen und Mittelpunkt der Rheinmetropole. Die beeindruckende gotische Architektur, der Schrein der Heiligen Drei Könige, die herausragenden Glasmalereien und viele weitere bedeutende Kunstwerke im Innenraum führten 1996 dazu, dass die UNESCO den Kölner Dom zum Weltkulturerbe erklärte.

 

Gründe um Köln zu lieben:

Fahrradtour Rhein-Ahr-Erft
(1)
Leicht
Deutschland

Rhein-Radweg

7 Tage | Individuelle Reise
Leicht-Mittelschwer
Deutschland

Rhein Winzertour

8 Tage | Individuelle Reise
Leicht
Niederlande / Deutschland

Am Rhein von Köln nach Arnheim

7 Tage | Individuelle Reise
Leicht-Mittelschwer
Deutschland

Rhein und Reben | Charme

7 Tage | Individuelle Reise